Was am Montag in Lünen wichtig wird: Warum Gück schließt und was aus „Herzrasen“ wird

Lünen kompakt

Die Firma Gück hat sich seit 87 Jahren mit Bodenbelägen und Tapeten einen Namen gemacht. Ende September ist Schluss. Außerdem geht es um die Boutique Herzrasen und ein Priesterjubiläum.

Lünen

, 29.07.2019, 04:00 Uhr / Lesedauer: 3 min
Was am Montag in Lünen wichtig wird: Warum Gück schließt und was aus „Herzrasen“ wird

Ende Juli schließt die Boutique "Herzrasen". Doch es gibt neue Pläne. © Quiring-Lategahn

Das wird heute wichtig:

  • Bei der Boutique „Herzrasen“ an der Lange Straße 49 in der Lüner City schließt läuft schon lange der Räumungsverkauf. Ende Juli ist Schluss. Oder vielleicht doch nicht?



  • Sein Diamantenes Priesterjubiläum hat Pfarrer Wilhelm Aufenberg gefeiert. Es gab viele Geschenke, darunter auch einen Baum nebst Schild am Ehrenweg im Südpark.

Das sollten Sie wissen:

  • Im Großeinsatz war die Feuerwehr am Sonntag auf dem Schäferhof Konze in Lünen-Alstedde. Nahezu der ganze Hof stand in Flammen. Die Familie hat das schon einmal mitgemacht und lebt seitdem in Containern. Sie war aber zum Zeitpunkt des Brandes nicht vor Ort. Wir haben alle aktuellen Informationen.


Das Wetter:

In Lünen kann sich den ganzen Tag die Sonne nicht durchsetzen und es bleibt bedeckt bei Temperaturen von 17 bis 22°C. In der Nacht verdecken einzelne Wolken den Himmel bei Tiefsttemperaturen von 16°C. (Wetter.com)

Das können Sie am Montag in Lünen und Umgebung unternehmen:

  • Verrückte Landschaften, riesige Türme oder prunkvolle Prachtbauten: Die DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund, Friedrich-Henkel-Weg 1 bis 25, lädt noch bis zum 15. Oktober zu ihrer diesjährigen Sommeraktion ins „Bau-Stein-Reich“ ein. Thema: 30.000 Bauklötze, die verbaut werden sollen. Wer baut die abenteuerlichsten Brücken, die lustigsten Tiere oder den ungewöhnlichsten Roboter? Groß und Klein sind in punkto Konstruktionsvermögen und Geschicklichkeit gefragt und schulen ganz nebenbei ihr räumliches Denkvermögen. Mit den vielen tausend handlichen Steinen ist der Fantasie keine Grenze gesetzt. Alle Bauwerke kommen ohne Hilfsmittel wie Nagel und Säge aus. Die Ausstellung ist heute von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Kinder sollten Stoppersocken und strapazierfähige Kleidung mitbringen.
  • Forscher, Sammler, Pflanzenjäger – unterwegs mit Humboldt & Co: So lautet der Titel der Ausstellung, die noch bis zum 1. September im Botanischen Garten Rombergpark, Am Rombergpark 49, in Dortmund zu sehen ist. Die Ausstellung ist heute von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Zum Hintergrund: Der Verband Botanischer Gärten nimmt den 250sten Geburtstag Alexander von Humboldts zum Anlass, die Geschichte der weltweiten „Pflanzenjagd“ von den Anfängen bis heute zu präsentieren. Ein Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der Blütezeit im 18. und 19. Jahrhundert, in der viele exotische Pflanzen nach Europa gebracht wurden. Unter anderem werden „Missionare im Dienst der Botanik“ und „Pflanzenjägerinnen – Frauen mit viel Mut und Wissensdurst“ vorgestellt. Und die Besucher erfahren, wer uns bekannte Pflanzen aus fernen Ländern, wie Kartoffeln oder Linsen, entdeckt und nach Europa gebracht hat.
  • Das PSD-Bank-Kino zeigt heute Abend im Westfalenpark, An der Buschmühle 3 in Dortmund, den Filmklassiker „Der unsichtbare Dritte“ von Alfred Hitchcock aus dem Jahre 1959. Der Film ist geeignet ab 16 Jahre. Eintritt ab 19.30 Uhr, Beginn ist um 21.30 Uhr.

Hier wird geblitzt:

Die Stadt Lünen hat für den heutigen Montag Geschwindigkeitskontrollen an folgenden Straßen angekündigt: Alstedder Straße (Alstedde), Brucknerstraße (Nordlünen), Im Geistwinkel (Nordlünen), Ährenweg (Alstedde), Laakstraße (Nordlünen) und Schulstraße (Nordlünen).

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt