Was am Donnerstag in Lünen wichtig wird: Zelt vor dem Krankenhaus und neue Chefin

Lünen kompakt

Ein Zelt steht vor dem Eingang des St.-Marien-Hospitals. Es ist ein Wetterschutz für Wartende. Es geht heute auch um die neue Kulturbüro-Chefin und um Reinigungskräfte in der Corona-Krise.

Lünen

, 12.11.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das St.-Marien-Hospital hat jetzt ein Zelt vor den Eingang gestellt.

Das St.-Marien-Hospital hat jetzt ein Zelt vor den Eingang gestellt. © Neubauer (A)

Das wird heute wichtig:

  • Vor dem Eingang des St.-Marien-Hospitals steht ein Zelt. Es soll Wartenden als Wetterschutz dienen. Denn aufgrund der Hygienemaßnahmen in der Corona-Krise können Patienten nicht einfach so ins Krankenhaus gehen. Was das bedeutet, lesen Sie am Morgen.

  • Ein Chefposten in der Stadtverwaltung geht an eine Frau: Barbara Kastner wird künftig das Kulturbüro Lünen leiten. Sie ist die Nachfolgerin von Uwe Wortmann, der im Dezember in den Ruhestand gehen wird. Welche Erfahrung sie mitbringt, lesen Sie gegen Mittag.
  • Ihre Arbeit war schon immer wichtig, doch Corona macht jetzt deutlich - auch Reinigungskräfte sind systemrelevant. Dass ihre Mitarbeiter mehr Wertschätzung erfahren, erlebt Stephanie Just. Näheres dazu gegen Abend. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

In Lünen gibt es am Morgen mehr Wolken als Sonne und die Temperatur liegt bei 9°C. Am Mittag ist es locker bewölkt und das Thermometer klettert auf 13°C. Am Abend ist es in Lünen bewölkt und die Temperatur liegt bei 9°C. Nachts bilden sich vereinzelt Wolken bei Tiefsttemperaturen von 7°C. Böen können Geschwindigkeiten zwischen 26 und 35 km/h erreichen. (wetter.com)

Das können Sie heute in Lünen und Umgebung unternehmen:

Die Corona-Einschränkungen machen die meisten Veranstaltungen momentan unmöglich.

Hier wird geblitzt:

Die Stadt Lünen kündigt für Donnerstag, 12. November, Kontrollen für die folgenden Straßen an: Jägerstraße (Lünen-Süd), Bebelstraße (Lünen-Süd), Alsenstraße (Lünen-Süd), Sedanstraße (Lünen-Süd), Bergstraße (Mitte/Gahmen) und Karlstraße (Gahmen).

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt