Was am Donnerstag in Lünen wichtig wird: AfD-Gesichter und Restaurant-Kontrollen

Lünen kompakt

Die AfD will in den Lüner Stadtrat einziehen. Wir zeigen heute einige der Gesichter, die für die Rechtspopulisten antreten. Außerdem berichten wir über Gastronomien ohne Corona-Kontrollen.

Lünen

, 03.09.2020, 05:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die AfD will in den Lüner Stadtrat - doch bisher halten sich die Rechtspopulisten bedeckt. Wir zeigen, wer da eigentlich antritt.

Die AfD will in den Lüner Stadtrat - doch bisher halten sich die Rechtspopulisten bedeckt. Wir zeigen, wer da eigentlich antritt. © Goldstein/dpa/Montage Klose

Das wird heute wichtig:

  • Lünen gilt im Kreis Unna als Hochburg der AfD. Auch wenn sich die Rechtspopulisten auf Kreisebene selbst zerlegt haben, sind die Lüner Kandidaten optimistisch. Ihre Gesichter zeigen wir am Morgen.


  • Eigentlich sollte das sanierte Dach eines Hauses in der Victoriasiedlung 30 bis 50 Jahre halten. Das klappte nicht ganz - am Vormittag lesen Sie, welche Lösungsmöglichkeiten es für das beschädigte Dach gibt.



  • Wer essen geht, muss seine Daten angeben - so will es die Corona-Schutzverordnung. In Lünen scheinen das nicht alle Gastronomen ernst zu nehmen. Welche Folgen das hat, lesen Sie gegen Mittag.

Das sollten Sie wissen:

  • Verzweifelt, angespannt oder auch zuversichtlich: So ist die Stimmung an Lüner Grundschulen angesichts einer steigenden Zahl bestätigter Corona-Fälle. Eine Grundschulleiterin gibt Einblicke. (RN+)


  • Im Gewerbepark Im Berge Ost läuft - trotz Corona - noch alles nach Plan. Spätestens im Februar will die Oege Trading GmbH von Dortmund-Derne nach Brambauer ziehen. Der Rohbau wächst.

Das Wetter:

In Lünen kann sich morgens die Sonne nicht durchsetzen und es bleibt bedeckt und die Temperatur liegt bei 8°C. Darüber hinaus fällt mittags und auch abends Regen bei Werten von 14 bis zu 19°C. Nachts gibt es Regen bei Werten von 15°C. Mit Böen zwischen 26 und 36 km/h ist zu rechnen. (Wetter.com)

Das können Sie am Donnerstag in Lünen und Umgebung unternehmen:

  • Aufgrund der Corona-Pandemie sind Großveranstaltungen bis mindestens 31. Dezember verboten.

Hier wird geblitzt:

Im Dorf (Niederaden), Kreisstraße (Niederaden), Niederadener Straße (Horstmar/Niederaden), Ebertstraße (Horstmar), Lanstroper Straße (Horstmar) und Derner Straße (Lünen-Süd).

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Lünen aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt