Viktoriastraße: Motorradfahrer (27) nach Kollision schwer verletzt

Bremsmanöver missglückt

Ein Motorradfahrer ist nach einem missglückten Bremsmanöver auf der Viktoriastraße schwer verletzt. Er hatte die Kontrolle verloren und kollidierte mit einem Verkehrsschild und einem Auto.

Lünen

14.10.2020, 11:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unfall auf der Viktoriastraße: Ein Motorradfahrer wurde schwer verletzt.

Unfall auf der Viktoriastraße: Ein Motorradfahrer wurde schwer verletzt. © dpa

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstag (13.10.) gegen 19 Uhr auf der Viktoriastraße in Lünen ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Er war gestürzt und gegen ein Verkehrszeichen sowie ein Auto geprallt. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Autofahrerin konnte noch bremsen

Ersten Erkenntnissen zufolge war der 27-jährige Lüner demnach auf der Viktoriastraße in Richtung Westen unterwegs. Etwa in Höhe der Hausnummer 54 musste er verkehrsbedingt bremsen, verlor dabei offenbar die Kontrolle und stürzte. Mitsamt des Motorrads rutschte er gegen das Verkehrszeichen an einer Querungshilfe und touchierte anschließend den Wagen einer 39-Jährigen aus Lünen. Die Frau fuhr auf der Viktoriastraße in Richtung Osten und konnte noch bremsen, als sie den Motorradfahrer auf sich zukommen sah.

Der 27-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme musste die Viktoriastraße in beide Richtungen gesperrt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 5.500 Euro.

Lesen Sie jetzt