Vier neue Todesfälle in Zusammenhang mit Corona für Lünen gemeldet

Coronavirus

Vier weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus hat der Kreis Unna am Donnerstag (12. November) für Lünen vermeldet. Zwei Frauen und zwei Männer sind verstorben.

Lünen

, 12.11.2020, 16:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vier Todesfälle wurden am Donnerstag für Lünen gemeldet.

Vier Todesfälle wurden am Donnerstag für Lünen gemeldet. © picture alliance/dpa

Das sind keine guten Nachrichten für Lünen: Am Donnerstag (12. November) hat der Kreis Unna gleich vier weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus für die Stadt bekannt gegeben.

„Verstorben sind eine Frau aus Lünen im Alter von 84 Jahren am 12. November, eine 91-jährige Frau aus Lünen am 9. November, ein 84-jähriger Mann aus Lünen am 11. November und ein 85-jähriger Mann aus Schwerte am 9. November sowie ein Mann aus Lünen am 8. November im Alter von 86 Jahren. Verstorben sind im Zusammenhang mit Corona damit insgesamt 67 Menschen aus dem Kreisgebiet“, teilt der Kreis auf seiner Homepage mit.

Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus sind in der Stadt Lünen zusammen mit den vier neuen Fällen jetzt auf 14 gestiegen.

66 neue bestätigte Fälle in Lünen gemeldet

Auch die Gesamtzahl der Infektionen, die seit Beginn der Krise in Lünen gezählt wurden, ist am Donnerstag wieder gestiegen: von 1474 auf 1540 - es gab also 66 Neuinfektionen in Lünen.

Die Zahl der aktuell aktiv Infizierten ist in Lünen dennoch im Vergleich zum Vortag um fünf auf 579 gesunken. Das liegt daran, dass gleichzeitig die Zahl der gesundeten Fälle in Lünen von Mittwoch auf Donnerstag um 67 auf 974 gestiegen ist.

Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner liegt nach eigenen Berechnungen des Kreises jetzt bei 195,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.

Der Kreis hatte erst nur drei Todesfälle für Lünen gemeldet, ein weiterer wurde dann nachgemeldet. Entsprechend haben wir diese Meldung aktualisiert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt