Unfall

Unfall am Neujahrsmorgen in Bork: Selmer am Steuer hatte getrunken

Das Jahr hat nicht gut angefangen für einen 32-Jährigen. Am Neujahrsmorgen gegen 5 Uhr hat er sich bei einem Unfall schwer verletzt. Jetzt steht fest: Dabei war Alkohol im Spiel.
Die Polizei (Archivfoto) war am Neujahrsmirgen gegen 5 Uhr in Bork im Einsatz. Dort hatte sich ein Unfall ereignet. © dpa

Dass auch 2021 seine Tücken hat, hat ein 32-jähriger Audi-Fahrer aus Selm schon früh am Neujahrstag feststellen müssen – und das schmerzhaft. Seine Fahrt ins neue Jahr endete mit einem Unfall auf der Lüner Straße – auf Höhe der Einmündung zur Borker Straße.

Wie die Polizei am Vormittag berichtet, ist der Mann aus Selm bei einem Überholmanöver frontal gegen einen Zaun und gegen die Wand des dortigen Hauses geprallt und letztlich auf dem Fahrzeugdach liegengeblieben.

Über die Art der Verletzungen konnte die Polizei noch nichts sagen. Der Sprecher der Leitstelle der Kreispolizeibehörde Unna äußerte aber bereits am Morgen einen Verdacht, der sich später bestätigen sollte: dass augenscheinlich Alkohol im Spiel gewesen sei. Darauf habe bereits das Verhalten des Mannes an der Unfallstelle hingewiesen. Der Atemalkoholtest sei ebenfalls klar positiv gewesen, schreibt der Pressesprecher der Polizei Der Unfallfahrer hatte eine starke Fahne, heißt das.

Um diese Vermutung zu erhärten, sei dem Unfallfahrer später im Krankenhaus eine Blutprobe abgenommen worden., teilt der Sprecher weiter mit. Ins Krankenhaus musste der Mann sowieso. Denn er hatte sich bei dem Aufprall Verletzungen zugezogen.

Wie hoch der Schaden am Haus ist, steht noch nicht fest.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.