Übung im Coldinne Stift: Rettung nach Plan

ALSTEDDE Feueralarm im Coldinne-Stift. Menschenleben in Gefahr: 50 Einsatzkräfte der Löschzüge 6 Nordlünen-Alstedde und 7 Wethmar sowie der Hauptwache rücken aus. Alles nach Plan. Denn am Freitagabend mussten die Blauröcke ihr Können bei einer Übung zur Personenrettung und Brandbekämpfung unter Beweis stellen.

von Von Volker Beuckelmann

, 28.07.2008, 16:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zum Übungseinsatz der drei Löschzüge im Coldinne Stift gehörte selbstverständlich auch das Ausrollen der Schläuche und die Bereitstellung von Wasser.

Zum Übungseinsatz der drei Löschzüge im Coldinne Stift gehörte selbstverständlich auch das Ausrollen der Schläuche und die Bereitstellung von Wasser.

„Seit Montag haben wir jedem Bewohner gesagt, dass am Freitag eine Übung stattfinden wird. Heute haben wir eine doppelte Besetzung im Spätdienst“, sagte die Heim- und Pflegeleiterin Ulrike Conrad. Die rund 90 Bewohner des Coldinne-Stift wurden demnach gut vorbereitet. Die Brandmeldeanlage, sie ist mit dem hausinternen Alarm gekoppelt, wurde aber nicht ausgelöst. Das wäre zu laut geworden. Einige Senioren verfolgten auf der Terrasse sitzend die Übung mit fünf Löschfahrzeugen, einer Drehleiter und zwei Mannschaftswagen. Wilhelm Sieg (102) sagte: „Ich war damals bei der Feuerwehr in Beckinghausen.“ 

Lesen Sie jetzt