Mehrere Rettungsfahrzeuge waren am Donnerstagmorgen in Brambauer im Einsatz. © Markus Wüllner
Kommentar

Todesgefahr durch Kohlenmonoxid: Besser vorsorgen statt belächeln

Manchmal macht man sich über Dinge lustig, die sich später als bittere Realität herausstellen. So ging es unserer Autorin, als sie über die CO-Vergiftungen in Brambauer berichtet hat.

Ich erinnere mich gut daran, wie ich als Kind über meinen Vater gelacht habe, als er Wohnhaus und Wohnwagen mit Kohlenstoffmonoxid-Meldern ausgestattet hat. Ist doch wieder nur eine von Papas technischen Spielerein und überhaupt: Sowas passiert eh nicht. Aber genau so was passiert dann doch und sogar vor der eigenen Haustür.

In Brambauer mussten drei Menschen nach einem Defekt an der Heizung wegen einer CO-Vergiftung im Krankenhaus behandelt werden. Es waren die Kohlenstoffmonoxid-Meldern an der Standardausrüstung der Rettungssanitäter, die alle gewarnt haben. Mit den Symptomen der Bewohner war es dann schließlich klar.

Tödliche Gefahr im Schlaf

Man will sich gar nicht ausmalen, was passiert wäre, wenn der entscheidende Defekt an der Heizung in der Nacht passiert wäre. Im Schlaf wird die Vergiftung zur tödlichen Gefahr. Man verliert das Bewusstsein und stirbt.

Bei großen Internethändlern gibt es die Melder für unter 20 Euro zu kaufen, und nach dem Vorfall in Brambauer werde ich mir definitiv einen bestellen. Denn im Fall der Fälle, so unwahrscheinlich er auch wirken mag, kann das CO-Gerät Leben retten. Und so ungern ich es als Tochter auch sage, am Ende hatte mein Vater dann doch wieder recht.

Über die Autorin
Volontärin
Jahrgang 2000. Ist in Bergkamen aufgewachsen und nach Dortmund gekommen, um die große, weite Welt zu sehen. Überzeugte Europäerin mit einem Faible für Barockmusik, Politik und spannende Geschichten
Zur Autorenseite
Nora Varga

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.