Stromausfall legte Teile der City lahm

Schaden repariert

Nachdem ein Bagger an der Baustelle Graf-Adolf-Straße eine Versorgungsleitung gekappt hatte, waren Teile der Innenstadt am Dienstag für etwa eine Stunde ohne Strom. Jetzt wurde eine Umleitung eingerichtet, der Strom fließt wieder.

LÜNEN

von Von Beate Rottgardt

, 07.05.2013, 15:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stromausfall im Lüner Rathaus - die Mitarbeiter in dem Gebäude können nicht arbeiten.

Stromausfall im Lüner Rathaus - die Mitarbeiter in dem Gebäude können nicht arbeiten.

Das Rathaus ist ohne Strom. Während die Suche nach der Ursache auf Hochtouren läuft, muss die Verwaltung ihren Service einschränken. Die Mitarbeiter im Bürgerbüro, die beispielsweise Anträge für Pässe und Ausweise annehmen, können nicht arbeiten, da die EDV nicht funktioniert. Laut Stadt-Pressesprecherin Simone Kötter können die Stadtwerke derzeit auch noch nichts über die genaue Ursache sagen. Deren Mitarbeiter sind unterwegs, um die Störung zu beheben.

Alles wieder gut! Der Strom fließt wieder. Bei den Bauarbeiten an der Graf-Adolf-Straße hatte ein Baggerfahrer bei seinen Arbeiten ein 10-KV-Kabel glatt durchtrennt. Der Baggerfahrer blieb unverletzt. Die Stadtwerke haben eine "Umleitung" geschaltet, der Strom fließt wieder. Betroffen von dem Stromausfall waren neben dem Rathaus auch die Sparkasse, das Pumpwerk an der Lippe, das Kino Cineworld, die Firma Saturn und das Heinz-Hilpert-Theater. Im Kino endete die Vorführung für die Besucher unerwartet, sie wurden nach Hause geschickt. Die Firma Saturn hatte eine Stunde geschlossen, da das Kassensystem nicht funktionierte.  

Lesen Sie jetzt