Störche ziehen in der Nähe von Alstedde zwei Junge groß

Fotostrecke

Sie haben sich für ihr Nest eine idyllische Umgebung ausgesucht: In der Lippeaue hat sich ein Storchenpaar niedergelassen und zieht dort zwei Junge auf. Wir zeigen Fotos vom Storchen-Alltag.

Lünen

, 10.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Störche ziehen in der Nähe von Alstedde zwei Junge groß

Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß. Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten. © Goldstein

In der nördlichen Lippeaue kurz vor Alstedde hat sich eine Storchenfamilie für ihr Familienleben niedergelassen. Auf dem geräumigen Dach eines Jagdhochsitzes mitten zwischen den Weiden haben sie ein großes Nest geflochten und weich ausgepolstert.

Darin haben es sich inzwischen zwei kleine Störche gemütlich gemacht, die nun von ihren Eltern gehegt und gefüttert werden. Der momentane Alltag im Nest verlangt von Betrachtern viel Geduld. Jeweils ein Altvogel bleibt zum Schutz des Nestes immer bei den Jungen.

Drei Stunden auf Nahrungssuche

Der andere Elternteil ist mit Nahrungsbeschaffung gut beschäftigt. Da gehen schnell schon einmal zwei bis drei Stunden vorbei bis es im Nest wieder hoch hergeht.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Störche in der Lippeaue

Ein Storchenpaar hat sich in der Lippeaue niedergelassen und zieht zwei Junge groß.
10.06.2019
/
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein
Ein Storchenpaar hat auf einem Hochsitz in der Lippeaue ein Nest gebaut und zieht dort seine Jungen groß.Für Interessierte gilt: Viel Abstand halten.© Goldstein

Wenn es Futter zu verteilen gibt, dann möchte jeder der beiden kleinen Vögel der erste sein und reißt entsprechend seinen Schnabel auf. Sobald die Eltern wieder zur Nahrungssuche abheben, wird im Nest umgestellt auf Verdauen, Warten, Dösen und Wachsen.

Besucher müssen auf Distanz bleiben

Der verbleibende Altvogel verbringt seine Zeit mit der Pflege seines Gefieders und des Wohnraumes.

Wer sich für das Storchenpaar interessiert, sollte als interessierter Besucher ein Fernglas mitbringen und ganz viel Abstand halten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt