So war das Gemeindefest 2017 von St. Marien Lünen

Viele Fotos

Vier große Fahnen wehten am Wochenende am Turm der St.-Marien-Kirche in Lünen und setzten ein Zeichen für das Gemeindefest. Es lockte am Sonntag bei schönem Wetter zahlreiche Menschen an. Wir waren auch dort und haben Fotos mitgebracht.

LÜNEN

, 04.09.2017, 13:03 Uhr / Lesedauer: 2 min
So war das Gemeindefest 2017 von St. Marien Lünen

Viele Familien kamen mit ihren Kindern zum Gemeindefest auf den Kirchplatz von St. Marien.

Mit einer gut besuchten Familienmesse wurde das Fest am Vormittag eingeläutet von Pfarrer Praveen Mummadi, Pastoralreferentin Isabell Schneider und dem Team sowie Kindern der Kindertageseinrichtung St. Marien. Die Kinder breiteten ein großes farbiges Tuch aus, um ein Zeichen für die Vielfalt in der Gemeinde zu setzen.

Auf dem Kirchplatz herrschte reges und buntes Treiben. Bereits um 5 Uhr morgens hatten ehrenamtliche Helfer (rund 50 waren im Einsatz) erste Stände aufgebaut und für viele Spielmöglichkeiten gesorgt. So gab es etwa eine Schleudertrommel für farbige Bilder, Kinderschminken, Balance-Übungen oder eine Hüpfburg. „Ich bin fast jedes Jahr dabei. Hier trifft man immer jemanden, den man vielleicht schon lange nicht mehr gesehen hat“, meinte Erwin Teichert (89), der sich bei Reibekuchen stärkte.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Gemeindefest 2017 von St. Marien Lünen

Vier große Fahnen wehten am Wochenende am Turm der St. Marien-Kirche und zeigten an: Am Sonntag ist Gemeindefest. Weil dann auch noch die Sonne hervorkam, war richtig viel los auf dem Kirchplatz. Wir waren mit der Kamera dabei.
04.09.2017
/
Beim Familiengottesdienst hatte die Kita St. Marien eine tragende Rolle inne und setzte mit einem großen farbigen Tuch ein Zeichen, wie bunt und vielfältig das Gemeindeleben ist.© Foto: Volker Beuckelmann
Reges Treiben herrschte auf dem Kirchplatz.© Foto: Volker Beuckelmann
Ob Grillwurst, Steak, Waffeln oder Reibeplätzchen, kaum ein kulinarischer Wunsch blieb beim Gemeindefest unerfüllt.© Foto: Volker Beuckelmann
Ob Grillwurst, Steak, Waffeln oder Reibeplätzchen, kaum ein kulinarischer Wunsch blieb beim Gemeindefest unerfüllt.© Foto: Volker Beuckelmann
Der Klassiker schlechthin - die Hüpfburg.© Foto: Volker Beuckelmann
Ob Hot Dogs, Grillwurst, Steak, Waffeln oder Reibeplätzchen, kaum ein kulinarischer Wunsch blieb beim Gemeindefest unerfüllt.© Foto: Volker Beuckelmann
Seit Jahren unterstützt die Familie Vu mit ihren gutbürgerlichen asiatisch-vietnamesischen Spezialitäten das Gemeindefest an einem eigenen Stand.© Foto: Volker Beuckelmann
Ob Grillwurst, Steak, Waffeln oder Reibeplätzchen, kaum ein kulinarischer Wunsch blieb beim Gemeindefest unerfüllt.© Foto: Volker Beuckelmann
Ob Grillwurst, Steak, Waffeln oder Reibeplätzchen, kaum ein kulinarischer Wunsch blieb beim Gemeindefest unerfüllt.© Beuckelmann
Ursula Schmiegel, ehrenamtliche Helferin beim Arbeitskreis Fairer Handel, bot am Stand unter anderem den neuen Lüner Kaffee an.© Foto: Volker Beuckelmann
Viele Familien kamen mit ihren Kindern zum Gemeindefest auf den Kirchplatz von St. Marien.© Foto: Volker Beuckelmann
Viele Familien kamen mit ihren Kindern zum Gemeindefest auf den Kirchplatz von St. Marien.© Foto: Volker Beuckelmann
Ein Prosit auf das Pfarrfest auf dem Kirchplatz von St. Marien.© Foto: Volker Beuckelmann
Mit Titeln wie "King of the road" und "Memories" sorgte der Bläserkreis St. Marien - (das Foto zeigt zwei der rund zehn Musiker) auf dem Kirchplatz für beste Unterhaltung beim Gemeindefest.© Foto: Volker Beuckelmann
Der Kindergarten St. Marien bot viele Kinderspiele, darunter auch ein großes farbiges Tuch, mit dem Bälle in die Luft befördert wurden.© Foto: Volker Beuckelmann
Der Kindergarten St. Marien bot viele Kinderspiele, darunter auch eine Schleudertrommel, mit der schöne Bilder gezaubert wurden.© Foto: Volker Beuckelmann
Schlagworte Lünen

Asiatisches Essen und Musik vom Bläserkreis

Ob über 40 Kuchen und Torten, Steaks, Grillwürstchen, Waffeln oder asiatisch-vietnamesische Spezialitäten– das kulinarische Angebot ließ kaum Wünsche offen. „Für den guten Zweck sind wir immer gerne mit dabei“, sagte Duc Thang Vu, der mit seiner Familie an einem Stand Frühlingsrollen, Nudeln und gebratene Bananen anbot. Da die Familie in Lünen ihre zweite Heimat gefunden habe und sehr gut integriert worden sei, helfe sie gerne beim Gemeindefest mit, betonte Duc Thang Vu, der 1989 als Teil der „Boatpeople“ aus Vietnam geflüchtet war.

Neben Geselligkeit stand auch gute Unterhaltung auf dem Programm mit dem Bläserkreis St. Marien unter der Leitung von Klaus Bauer: Für Titel wie „King of the road“ und „Memories“ ernteten die Musiker viel Beifall.

Besucher konnten Zeichen für den Frieden setzen

Engagement für den Frieden und die Umwelt zeigten die Besucher beim Gemeindefest ebenfalls: So setzten sie ein Zeichen für den Frieden und konnten Fingerabdrücke auf einer Friedensbotschaft verewigen.

Vor dem Hintergrund, dass über 100 Millionen ausgediente Handys nach Schätzungen von Experten ungenutzt i deutschen Schubladen liegen, beteiligte sich die Gemeinde beim Fest an der Aktion „Gold-Handys“ des Hilfswerks Missio, das Familien in Not unterstützt.

Bei einer Sammelstelle konnten Alt-Handys abgegeben werden, um später daraus wertvolle Rohstoffe zu recyceln.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt