So genießen Lüner den Sommer in der Heimat

Ferienhalbzeit

Die ersten drei Wochen der Schulferien sind um, doch es bleibt noch genügend Zeit, um den Sommer zu genießen. Nicht nur an fernen Reisezielen. In unserer Umfrage in der Fußgängerzone erzählen Lüner, welche Orte sie in ihrer Stadt im Sommer am schönsten finden und wie sie die freie Zeit dort am liebsten verbringen.

LÜNEN

von Jolina Petrusch

, 07.08.2017, 13:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Halbzeit oder Bergfest bei den Sommerferien. Einige Lüner sind bereits aus dem Urlaub wieder da - oder fahren vielleicht gar nicht weg. Wir haben Menschen aus unserer Stadt gefragt, wie man den Sommer hier verbringen kann. Hier kommen die Antworten:

 

Piet Rudloff (11) fährt in den Sommerferien viel mit seinem Opa Peter Diek (72) Fahrrad. Als Tagesausflug eignet sich für sie die Römer-Route ideal. „Erst fahren wir Fahrrad, dann essen wir bei meiner Lieblings-Eisdiele in der Innenstadt ein großes Eis“, erzählt Piet.

Auch Peter Diek findet, dass Lünen viele naturbelassene Radrouten hat, die sich für einen Familientag eignen. Der Seepark hat es Opa und Enkel angetan, das ist für sie der schönste Ort in der Umgebung.

 

Kerstin (51) und Michael (52) Kaiser kommen gerade aus dem Urlaub aus Frankreich. Trotzdem sind beide froh, wieder in Lünen zu sein. „Ein Einkaufsbummel in Lünen ist fast genauso gut wie in Südfrankreich“, meint Kerstin Kaiser schmunzelnd.

 

Auch begeistert von einer Shoppingtour ist Familie Koss. Phillip (9) schwärmt: „Ausflüge mit der Familie machen am meisten Spaß. Wir gehen Shoppen, Minigolf spielen, fahren Fahrrad, schwimmen im Horstmarer See: alles Urlaubsaktivitäten, die man auch in Lünen unternehmen kann.“

 

Sigrid Hellmich (74) und Kuno Koch (73) kennen sich mit sonnigen Bänken in der Innenstadt aus. Zweimal in der Woche besuchen sie den Markt und suchen sich ein sonniges Plätzchen, um gemütlich einen Kaffee zu trinken. „Der Wallgang und der Lippepark bieten schöne Möglichkeiten, mit unserem Hund Adele spazieren zu gehen und die Sonne zu genießen“, sagt Kuno Koch.

 

Wilder geht es bei Familie Gradzinski zu. Tochter Mila (2) spielt bei dem Wetter am liebsten am Wasserspielplatz am Tobiaspark. Mit Eis oder einem Stück Apfelkuchen versüßt sich die Familie den Sommer Zuhause.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt