Schulschluss im Pavillon

BRAMBAUER Dass die Achenbachschule aus Gründen des ungenügenden Brandschutzes den Pavillon bis zum Jahresende räumen muss, hat keine Konsequenzen für die im Erdgeschoss untergebrachte Bürger-Bücherei.

30.07.2008, 18:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der schuttcontainer vor dem Nebeneingang ist schon randvoll mit Abbruchmateriel aus dem Treppenhaus.

Der schuttcontainer vor dem Nebeneingang ist schon randvoll mit Abbruchmateriel aus dem Treppenhaus.

Wie es bei der ZGL hieß, würde man der Bürger-Bücherei im Erdgeschoss des Pavillons Zeit mit der Räumung geben, bis man ein Ersatz-Quartier gefunden habe. Der Ganztagsbetrieb mit Essensausgabe und Aufenthaltsnische wechselt aus dem Pavillon in den rechten Trakt im Erdgeschoss des Schulgebäudes. „Hier waren bisher unser Fotolabor und unsere Hauswirtschaft untergebracht“, meinte Schulleiter Seidler.

Parallel zu den Sanitär- und Elektroarbeiten, die in den Ferien dieser Umnutzung wegen laufen, wird die Achenbachschule mit neuen feuerfesten und den modernen Brandschutzauflagen entsprechenden Türen versehen. Auch müssen im Zuge der Arbeiten die über 30 Jahre alten Elektrokabel gegen neue ausgetauscht werden. „Dass wir den Pavillon jetzt freiziehen müssen, kommt ja nicht überraschend für uns“, so Seidler, „das war doch schon Jahre im Gespräch.“ Wie ZGL-Technikleiter Manfred Becker auf Anfrage sagte, werde die Achenbachschule den Pavillon wohl im Laufe des Herbstes räumen.

Lesen Sie jetzt