Rollerfahrer (60) bei Unfall mit Lüner Autofahrerin schwer verletzt

Überholmanöver

Eine 21-jährige Lünerin war in einen Unfall in Dortmund verwickelt. Dabei zog sich ein Dortmunder Rollerfahrer schwere Verletzungen zu.

Lünen

29.07.2019, 15:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Überholmanöver war offenbar der Grund für einen Unfall. Ein 60-jähriger Rollerfahrer ist am Samstag (27.7.) nach Angaben der Polizei von Montag (29.) bei dem Verkehrsunfall auf der Bornstraße in Dortmund schwer verletzt worden.

Wie es hieß, ereignete sich der Unfall gegen 11 Uhr in Höhe der Hausnummer 333, in Fahrtrichtung Norden. Zu diesem Zeitpunkt befuhr den Angaben zufolge eine 21-jährige Pkw-Fahrerin aus Lünen den rechten Fahrstreifen hinter dem Rollerfahrer.

Offenbar, so die Polizei weiter, überholte die Lüner Fahrerin den 60-Jährigen und scherte anschließend zu früh wieder ein, wodurch der Dortmunder sein Zweirad stark abbremsen musste.

Mit Rettungswagen in Krankenhaus eingeliefert

Der Fahrer verlor die Kontrolle über den Roller und rutschte über die Fahrbahn gegen den Pkw der Lünerin.

Ein Rettungswagen brachte den Verletzten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Lesen Sie jetzt