Bildergalerie

Premiere für das "Lüner Fest der Vielfalt"

Aus dem "Multikulturellen Stadtfest" ist das "Lüner Fest der Vielfalt" geworden. Am Samstag, 15. Juni, fand es erstmals unter dem neuen Namen statt - und hatte einiges zu bieten.
16.06.2019
/
Folkloregruppen sorgten mit ihren Darbietungen für große kulturelle Vielfalt beim "Fest der Vielfalt".© Foto Beuckelmann
Frank Vehlow (l.) vom Blinden- und Sehbehindertenverein gab Ratschläge zur altersbedingten Makula-Degeneration oder diabetischen Augenschäden. Beim Besuch des Info-Standes bekamen die Gäste, darunter Politiker, Organisatoren und Akteure einen Einblick.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom "Fest der Vielfalt", das auf dem Willy-Brandt-Platz zahlreiche Besucher anlockte und ein großes Rahmenprogramm bot.© Foto Beuckelmann
Die jungen Talente der rhythmischen Sportgymnastik aus Dortmund ernteten mit ihren Darbietungen beim "Fest der Vielfalt" großen Beifall.© Foto Beuckelmann
Impressionen vom "Fest der Vielfalt", das auf dem Willy-Brandt-Platz zahlreiche Besucher anlockte und ein großes Rahmenprogramm bot.© Foto Beuckelmann
Die inklusive Band "Easy" präsentierte aktuelle Hits und bekam viel Beifall.© Foto Beuckelmann
Folkloregruppen sorgten mit ihren Darbietungen für große kulturelle Vielfalt beim "Fest der Vielfalt".© Foto Beuckelmann
„Wir sind sehr zufrieden, die AWO ist immer dabei“, so Vera Kestermann-Kuschke (r.) vom AWO-Ortsverein Lünen-Nord, der mit seinem Team sein Angebot vorstellte.© Foto Beuckelmann
Die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) informierte über das Inklusionsprojekt „JederBus“, um allen Menschen das Busfahren zu erleichtern. Gaby Freudenreich (VKU) gab Hinweise etwa zu Info-Veranstaltungen für Rollator-Nutzer oder Sehbehinderte.© Foto Beuckelmann
Der Sozialverband Deutschland präsentierte beim "Fest der Vielfalt" sein umfangreiches soziales Hilfsangebot.© Foto Beuckelmann
Erstmals dabei beim "Fest der Vielfalt" war die Morbus Bechterew-Selbsthilfe-Vereinigung, die über die rheumatische Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten informierte.© Foto Beuckelmann
Folkloregruppen sorgten mit ihren Darbietungen für große kulturelle Vielfalt beim "Fest der Vielfalt".© Foto Beuckelmann
"Vielfalt heißt Innovation, Vielfalt heißt Fortschritt", sagte Landrat Michael Makiolla, der in seinem Grußwort die Vielfalt im Kreis Unna und der Stadt Lünen lobte.© Foto Beuckelmann
Folkloregruppen sorgten mit ihren Darbietungen für große kulturelle Vielfalt beim "Fest der Vielfalt".© Foto Beuckelmann
Folkloregruppen sorgten mit ihren Darbietungen für große kulturelle Vielfalt beim "Fest der Vielfalt".© Foto Beuckelmann
Folkloregruppen sorgten mit ihren Darbietungen für große kulturelle Vielfalt beim "Fest der Vielfalt".© Foto Beuckelmann
Politiker, Akteure und Organisatoren informierten sich bei einem Rundgang über die Stände mit ihren Angeboten. Hakan Takil (r.) vom Integrationsrat und Wolfgang Bennewitz (l.) vom Behindertenbeirat sowie die Integrationsbeaufragte der Stadt, Dr. Aysun Aydemir (4.v.r.) freuten sich.© Foto Beuckelmann