Beim Lüner SV könnte in der kommenden Saison ein neuer Trainer an der Seitenlinie stehen. © Timo Janisch
Fußball-Westfalenliga

Neuer Trainer für den Lüner SV: Axel Schmeing hat seine Zusage gegeben

Axel Schmeing wird der neue Trainer des Lüner SV in der Westfalenliga. Eine offizielle Bestätigung steht zwar noch aus, der Verein kündigte für die nächsten Tage aber bereits eine Stellungnahme an.

Die Nachricht, dass Axel Schmeing ab der kommenden Spielzeit der neue Trainer des Lüner SV sein wird, wabert nun schon seit über einer Woche durch die Region. Aus dem ursprünglichen Gerücht ist nach Informationen dieser Zeitung längst ein Fakt geworden. Schmeing hat dem Westfalenligisten bereits seine Zusage gegeben. Nun wurde bekannt: Spätestens am Wochenende soll es offizielle Neuigkeiten geben. Wir haben die derzeit bekannten Informationen zusammengefasst.

Bereits Mitte der vergangenen Woche berichtete diese Zeitung darüber, dass Schmeing nach dem Ende seines Engagements beim Oberligisten Holzwickeder SC im kommenden Sommer Trainer des Lüner SV werden soll. Der LSV verzichtete erst auf ein Dementi, widersprach den Gerüchten dann aber doch. Schmeing selbst hält sich seit der Ankündigung des vorzeitigen Endes in Holzwickede gänzlich bedeckt.

Axel Schmeing wird ab Sommer neuer Trainer des Lüner SV in der Westfalenliga.
Axel Schmeing wird ab Sommer neuer Trainer des Lüner SV in der Westfalenliga. © Stephan Schuetze © Stephan Schuetze

Nach Informationen dieser Zeitung hat der 46-Jährige dem Klub allerdings bereits vor einigen Tagen seine feste Zusage gegeben und auch schon einen Vertrag unterschrieben. Insbesondere die sportlichen und finanziellen Möglichkeiten bei den Rot-Weißen hätten letztlich den Ausschlag gegeben, heißt es. Mindestens seit Dezember sprechen Schmeing und der LSV nach unseren Informationen bereits miteinander.

Christian Hampel hat eine Doppelfunktion beim Lüner SV

Dennoch ein Vorgehen, dass weitere Fragen aufwirft, denn die Mannschaft aus der Kampfbahn Schwansbell verfügt mit Christian Hampel über einen Trainer, der zudem Sportlicher Leiter des Teams ist. Doch Hampel soll weder über die aktuellen Personal-Gespräche, noch anderweitig über das Vorgehen des Vereins informiert worden sein.

Und dabei geht es nicht nur um die Neubesetzung des Trainerpostens, sondern auch um die Installation eines neuen Sportlichen Leiters. Ein heißer Kandidat hierfür ist gesicherten Informationen zufolge Schmeings aktueller Co-Trainer Marcel Piaszyk. Wie hingegen die Zukunft von Christian Hampel aussieht, ist ungewiss.

Von Christian Hampel gab es in den vergangenen Tagen keinerlei Äußerung zu den aktuellen Entwicklungen.
Von Christian Hampel gab es in den vergangenen Tagen keinerlei Äußerung zu den aktuellen Entwicklungen. © Timo Janisch © Timo Janisch

Doch was sagen die beiden Protagonisten dazu? Wenig bis gar nichts. Während Axel Schmeing am Donnerstag (4.2.) ankündigte, in den kommenden Tagen Angaben zu seiner Zukunft machen zu wollen, hat sich Christian Hampel im Laufe der vergangenen Woche weder gegenüber dieser Zeitung, noch im Gespräch mit anderen Mitgliedern der regionalen Fußballszene zu den Vorgängen geäußert. Eine Vorgehensweise, die den Erfahrungen der Vergangenheit gänzlich widerspricht.

Beinahe zeitgleich mit der kurzen Ankündigung Schmeings reagierte auch der Lüner SV in Person des ersten Vorsitzenden Imdat Acar auf die aktuelle Situation und kündigte für das Wochenende eine offizielle Stellungnahme an. „Wir werden uns spätestens am Sonntag ausführlich zu der Sache äußern. Es wird einige Veränderungen geben“, so Acar. Zu weiteren Details wollte der LSV-Vorsitzende im Vorfeld allerdings keine Aussage treffen.

Ihre Autoren
freier Mitarbeiter
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Diese zu erkennen und aufzuschreiben, darum arbeite ich seit 2017 für Lensing Media. Darüber hinaus Handballtrainer im Jugendbereich. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite
Avatar
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite
Marius Paul

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.