Moderner Blitzer am Ortsausgang von Brambauer aufgebaut

Geschwindigkeits-Kontrollen

Dort hat so mancher Autofahrer einen Blitz gesehen, wenn er zu schnell auf der Waltroper Straße unterwegs war. Dann wurde der Blitzer mit Farbe übersprüht. Doch nun gibt es einen Nachfolger.

Brambauer

, 14.04.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die moderne Blitzersäule ersetzt an der Waltroper Straße den alten Blitzer, der seit längerem durch Farbe außer Gefecht gesetzt war.

Die moderne Blitzersäule ersetzt an der Waltroper Straße den alten Blitzer, der seit längerem durch Farbe außer Gefecht gesetzt war. © Günther Goldstein

Schon sehr lange stand am Ortsausgang von Brambauer an der Waltroper Straße kurz nach dem Hof Elmenhorst Richtung Waltrop auf einer grünen Stange ein zahnloser Tiger.

Seine beiden Augen waren mit Farbe übersprüht und seine Funktion als Blitzer und Geschwindigkeits-Kontrolleur längst außer Dienst gesetzt. Vorher hatte so mancher Autofahrer auf dem Weg geradeaus nach Waltrop oder kurz vor dem Rechtsabbiegen Richtung Lünen einen Blitz gesehen, wenn er zu schnell unterwegs war.

50 Stundenkilometer sind erlaubt

Nach dem Besprühen mit Farbe jedoch musste sich kein Autofahrer oder Motorradfahrer vor dieser Blitzerleiche mehr fürchten.

Auch nicht, als man vor der Einmündung der Straße Auf den Knäppen die Geschwindigkeit von 70 Stundenkilometern auf 50 km/h herabsetzte.

Doch das wird sich bald ändern, denn ein moderner Blitzer ist jetzt an der Stelle des alten außer Gefecht gesetzten Blitzers aufgebaut worden.

Der kennt keinen Spaß mehr und die zuständigen Behörden werden all diejenigen Auto- und Motorradfahrer zur Kasse bitten, die sich hier nicht an die Spielregeln halten wollen und zu schnell unterwegs sind.

Wer nicht hören kann, der muss fühlen bzw. zahlen, wird es demnächst hier wieder heißen.

Lesen Sie jetzt