Mit der Eröffnung des Briefwahlbüros hat die Wahl in Lünen beginnen

Europawahl

Bei rund 64.000 Lünerinnen und Lünern liegen in den nächsten Tagen Wahlbenachrichtigungen im Briefkasten. Wer möchte, kann seine Stimme für die Europawahl aber schon jetzt abgeben.

Lünen

27.04.2019 / Lesedauer: 3 min
Mit der Eröffnung des Briefwahlbüros hat die Wahl in Lünen beginnen

Alles ist vorbereitet beim Team Wahlen der Lüner Stadtverwaltung. Davon konnten sich auch Lünens Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns (7. v. l.) und der Beigeordnete und Europabeauftragte Horst Müller-Baß (7. v. r.) überzeugen, die – natürlich nur testweise – schon einmal einen Stimmzettel in die Urne warfen. © Stadt Lünen

In Deutschland findet die Europawahl am Sonntag, 26. Mai, statt. 96 deutsche Abgeordnete ziehen danach ins Europaparlament ein. Es werden Parteien und keine Direktkandidaten gewählt.

Wer seine Stimme schon vorher abgeben möchte, kann das bereits seit Dienstag, 23. April, tun. An diesem Tag öffnete das Briefwahlbüro in der ersten Etage des Rathauses. Der Wahlraum ist entsprechend ausgeschildert. Hier kann unter Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses vor dem eigentlichen Wahltermin gewählt werden.

Online beantragen

Briefwahlunterlagen können online oder durch Ausfüllen und Zurücksenden der ausgefüllten Wahlbenachrichtigungskarte per Post beantragt werden. Sie kommen dann nach Hause. Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich. Die Briefwahlunterlagen müssen dann bis spätestens 18 Uhr am Wahltag im Rathaus sein. Das heißt, sie müssen entweder rechtzeitig in einen Briefkasten geworfen oder im Briefwahlbüro abgegeben werden. Wer am 26. Mai ganz klassisch wählen möchte, kann den Wahlraum auf der Wahlbenachrichtigungskarte nachlesen.

Die Wahlbenachrichtigungskarten werden zwischen dem 26. April und dem 5. Mai zugestellt. Wer bis zum 5. Mai keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten hat, ist trotzdem wahlberechtigt, sofern er oder sie im Wählerverzeichnis eingetragen ist. Wer Zweifel hat, ob er oder sie im Wählerverzeichnis eingetragen ist, kann sich telefonisch unter 02306 104-1290 nach der Wahlberechtigung erkundigen.

Zwei Änderungen bei Wahlräumen

Gegenüber der Bundestagswahl 2017 haben sich zwei Wahlräume geändert: Der Wahlraum Sportpark Brambauer steht für die Europawahl nicht zur Verfügung. Gewählt wird jetzt in der Realschule Brambauer, in der ausnahmsweise zwei Wahlräume eingerichtet werden. Des Weiteren steht in Alstedde das ehemalige Pfarrheim St. Ludger nicht zur Verfügung. Dieses wird ersetzt durch einen weiteren Wahlraum in der Schule am Heikenberg.

Bei den Europawahlen können Bürgerinnen und Bürger entscheiden, ob sie in ihrem Herkunftsstaat oder in Lünen an der Wahl zum Europäischen Parlament teilnehmen und die hier aufgestellten Kandidaten wählen wollen. Wenn sie in Lünen wählen möchten, müssen die Wahlberechtigen eine Wohnung in Lünen haben und mindestens 18 Jahre alt sein. Des Weiteren müssen sie seit mindestens drei Monaten in Deutschland oder der Europäischen Union leben. Auch darf ihnen in keinem Land der Europäischen Union das Wahlrecht entzogen worden sein.

Eintrag ins Wählerverzeichnis

Um in Lünen wählen zu können, müssen sich nichtdeutsche Unionsbürgerinnen und -bürger im Bürgerbüro der Stadt Lünen ins Wählerverzeichnis eintragen lassen. Die Frist dafür läuft noch bis zum 5. Mai. Wer bereits 2014 in Deutschland an der Europawahl teilgenommen hat, ist automatisch im Wählerverzeichnis eingetragen und muss keinen neuen Antrag stellen.

Die Öffnungszeiten des Briefwahlbüros im Rathaus:

montags und dienstags von 7:30 bis 16:00 Uhr

mittwochs und freitags von 7:30 bis 12:30 Uhr

donnerstags von 9:00 bis 18:00 Uhr

Benachrichtigung nicht mit Werbung verwechseln

  • Die Deutsche Post liefert in den nächsten Tagen rund 65.000 Wahlbenachrichtigungen zur Europawahl am 26. Mai an die Wahlberechtigten in Lünen aus.
  • In den Briefzentren der Deutschen Post werden Einlieferung, Sortierung und Zustellung aller Wahlbenachrichtigungen präzise vorbereitet, teilt das Unternehmen mit.
  • Sind Briefkästen und Klingel beim Empfänger dann noch gut erkennbar und richtig gekennzeichnet, können die Postboten die wichtige Post zuverlässig zustellen.
  • Die Deutsche Post weist die Empfänger darauf hin, die tägliche Post aufmerksam durchzusehen. Oftmals liegen die Wahlbenachrichtigungen zwischen Werbepost oder werden damit verwechselt.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt