Luftmessstation Alstedde: Noch keine Auffälligkeiten

ALSTEDDE Die Luftmessstation in Alstedde, seit Anfang Januar in Betrieb, hat bisher noch keine Auffälligkeiten registriert. Allerdings lagen die Werte für Feinstaub bereits mehrfach über der Richtlinie.

von Von Dieter Hirsch

, 05.03.2008, 19:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Über diese Anlage werden 500 Liter Luft pro stunde angessaufgt Die Schwermetalle werden in einem Filter gesammelt, der alle zwei Wochen ausgetauscht wird.

Über diese Anlage werden 500 Liter Luft pro stunde angessaufgt Die Schwermetalle werden in einem Filter gesammelt, der alle zwei Wochen ausgetauscht wird.

Lesen Sie jetzt