Lünerin und ihr Hund sind "Agility"-Meister 2017

Hindernislauf im Video

Gemeinsam haben sie es geschafft: Die Lünerin Monika Loß und ihre Australian-Shepherd-Dame Rasha sind die Deutschen Meister 2017 im „Agility“ – einem rasanten Hunde-Hindernislauf, der keinen falschen Schritt erlaubt. Das dynamische Duo brauchte dazu nicht einmal Kommandos. Auf der Übungswiese in Brambauer haben wir ein Video gedreht.

BRAMBAUER

, 06.10.2017, 05:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sie habe mehr erreicht, als sie sich erträumt hat, sagt Monika Loß glücklich. Ihr Blick wandert zum Pokal der Deutschen Agility-Meisterschaft 2017. Ob Hundedame Rasha den Sieg ebenso genießt, bleibt ihr Geheimnis. Ihr Blick allerdings fixiert eher Frauchens Hosentasche – die mit den Leckerchen.

„Das hätte auch gut in die Hose gehen können“, meint Monika Loß. Es sei ein anspruchsvoller Parkour gewesen, den sie am vergangenen Sonntag in Lübbecke bewältigen mussten. Zudem wurde die Meisterschaft in einer Halle mit Kunstrasen veranstaltet. Rasha kannte jedoch nur ihren Freiluft-Parkour auf weicher Wiese. Doch das hielt den windigen Vierbeiner nicht auf: Zwei fehlerfreie Runden später hatte das Lüner Duo 150 Konkurrenten abgehängt und den Titel in der Tasche.

Hündin achtet genau auf die Körpersprache

Seit fünf Jahren sind die 53-Jährige und Hündin Rasha ein Agility-Team. Die Kommandos reduzierten sich mit der Zeit. „Wir benötigen nicht mal Handzeichen. Der Hund achtet haargenau auf die Wendungen meines Körpers und reagiert darauf“, erklärt Loß die unsichtbare Kommunikation. Ihre Stimme setzt sie bloß ein, um Aufmerksamkeit bei Rasha zu erzeugen.

Der Blick in die Zukunft ist für Monika Loß ein klarer: die Teilnahme an der nächsten Deutschen Meisterschaft am 7. Oktober 2018 in Stade. Und auch Rasha hat ihr angestrebtes Ziel weiterhin im Blick: die Leckerchen in Frauchens Hosentasche.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt