Lüner versuchte, Geldautomat in Dortmund mit Schraubenzieher zu knacken

Geldautomat

Ein 27-jähriger Mann aus Lünen hat in der Nacht zu Sonntag versucht, einen Geldautomaten in einer Bank in Dortmund-Eving aufzubrechen. Mit einem Schraubenzieher.

Lünen, Eving

06.04.2021, 12:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit einem Schraubenzieher soll ein Mann aus Lünen versucht haben, einen Geldautomaten in Dortmund-Eving zu sprengen.

Mit einem Schraubenzieher soll ein Mann aus Lünen versucht haben, einen Geldautomaten in Dortmund-Eving zu sprengen. © picture alliance/dpa

Mit einem Schraubenzieher soll ein Mann aus Lünen in der Nacht zu Sonntag (4.4.2021) versucht haben, in einer Bankfiliale in Dortmund-Eving einen Geldautomaten aufzubrechen. Das hat die Polizei am Dienstag in einer Pressemeldung bekannt gegeben. Der Versuch des Lüners scheiterte allerdings. Der Mann löste einen Alarm au.

Um kurz nach zwei Uhr in der Nacht verständigte daraufhin der zuständige Sicherheitsdienst die Polizei, die den 27-jährigen Tatverdächtigen auf der Evinger Straße noch im Eingangsbereich der Bankfiliale festnahm. „Er führte Einbruchswerkzeug mit sich. Damit versuchte er nach ersten Erkenntnissen den Geldautomaten aufzubrechen. An Geld gelangte der Lüner nicht. Er richtete Sachschaden an“, so die Polizei.

Ermittlungen wegen Verdachts auf schweren Diebstahl

Der 27-Jährige stand bei der Tat unter dem Einfluss von Alkohol, schreibt die Polizei. Im wurde deshalb nach der Aufnahme seiner Personalien in einer Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. „Da keine besonderen Haftgründe vorlagen, konnte er die Wache wieder verlassen“, so die Polizei.

Das Werkzeug des Mannes stellte die Polizei sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den 27-Jährigen wegen des Verdachts auf besonders schweren Diebstahls.

Lesen Sie jetzt