Lüner Raser mit dreifacher Geschwindigkeit unterwegs

50 km/h erlaubt

Das milde Wetter freut Motorradfans - und ruft die Polizei auf den Plan. Besonders eilig hatte es am Mittwoch ein 24-Jähriger aus Lünen bei seiner Tour durch Haltern am See. Er war dreimal so schell wie die erlaubte Geschwindigkeit - und hatte sein Motorrad dabei kaum unter Kontrolle.

LÜNEN

13.03.2014, 18:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizeibehörde Recklinghausen erwischte den Lüner am Mittwoch in Haltern am See. Der 24-Jährige fuhr mit seinem Motorrad in einer Gruppe von drei weiteren Bikern auf der Westruper Straße - mit 150 km/h bei erlaubten 50 km/h. Als Fahranfänger war er laut Polizei kaum in der Lage, sein Motorrad bei derartigen Geschwindigkeiten zu beherrschen. In einer langgezogenen Kurve geriet er auf die Gegenfahrbahn. Glücklicherweise kam ihm kein Auto entgegen.  Dem 24-Jährigen droht jetzt ein Bußgeld in Höhe von 1200 Euro, vier Punkte in Flensburg sowie ein mindestens dreimonatiges Fahrverbot. Weil der Lüner Fahranfänger ist, könnte das womöglich auch länger ausfallen, schreibt die Polizei.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt