Lüner Abwasserbetriebe warnen vor Abzocke mit Kanalsanierung

LÜNEN Der Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen (SAL) unter der Leitung von Claus Externbrink warnt erneut vor dem voreiligen Vertragsabschluss bei Kanalsanierungsangeboten an der Haustür.

von Von Peter Fiedler

, 28.07.2008, 15:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Diese hohe Summe veranlasste den Betroffenen, sich mit SAL für eine Beratung in Verbindung zu setzen. SAL gab eine Kontrolluntersuchung in Auftrag mit dem Ergebnis, dass tatsächlich keinerlei Sanierungsmaßnahmen notwendig waren und der Ratsuchende beinahe einem so genannten Kanalhai zum Opfer gefallen wäre.

„Zum Glück hat sich der Betroffene rechtzeitig an uns gewandt, so dass der bereits erteilte Sanierungsauftrag widerrufen werden konnte“, so SAL-Vorstand Claus Externbrink, der in diesem Zusammenhang auch darauf hinweist, dass Haustürgeschäfte in der Regel innerhalb einer Frist von zwei Wochen schriftlich widerrufen werden können.

SAL rät eindringlich, das kostenlose Beratungsangebot in Anspruch zu nehmen, um sich über das Thema Dichtheitsprüfung der privaten Entwässerungsleitungen zu informieren.   Erreichbar ist SAL unter der Tel. 707-3004 Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Mittwoch von 8 bis 15 Uhr und Freitag von 8 bis 12.30 Uhr. Jeden Donnerstag hat SAL einen zusätzlichen festen Beratungstermin in der Zeit von 16 bis 19 Uhr eingerichtet.

Lesen Sie jetzt