Lünen erhält ab 2019 ein Onlineportal rund um das Thema Familie

Digitales

Bald können Eltern und solche, die es noch werden wollen, in einem speziell auf Lünen zugeschnittenem Webportal Informationen rund um das Thema Familie erhalten.

Lünen

, 24.12.2018, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lünen erhält ab 2019 ein Onlineportal rund um das Thema Familie

Die Stadt Lünen und ihr Familienbüro werden Eltern und Familien mit dem neuen Online-Portal in Zukunft noch mehr unterstützen. © Goldstein

Das Familienbüro der Stadt Lünen bietet ab Januar 2019 mit dem „Familienkompass“ eine eigene Internetplattform an. Er richtet sich an Schwangere, Eltern mit Kindern bis zu drei Jahren und Fachkräfte, die mit diesen Gruppen beruflich zu tun haben.

Das Portal dient zur individuellen sowie ortsgebundenen Internetsuche. Familien und Fachkräfte finden dort beispielsweise Informationen zu Kinder- und Frauenärzten oder Hebammen. Auch Spiel- und Sportgruppen, Elterncafés, Familienzentren, Kurse sowie Förder- und Beratungsangebote beinhaltet die neue Datenbank.

In den Kinderschuhen

Der „Familienkompass“ befindet sich allerdings derzeit noch im Aufbau: Das Familienbüro sucht nach Anbietern, die sich und ihre Angebote in dem Portal vorstellen möchten. Voraussetzung für die Aufnahme in die Datenbank ist, dass der Anbieter gemeinnützig ist, öffentliche Förderungen erhält oder einem eingetragenen Verein angehört. Hebammen und Ärzte müssen hingegen eine Kassenzulassung bereitstellen.

Wer sich und sein Angebot in die Datenbank eintragen lassen möchte, kann sich an das Familienbüro Lünen wenden. Ansprechpartnerin ist Elke Hörnemann, erreichbar unter der Telefonnummer (02306) 104-1402 oder per E-Mail an elke.hoernemann.21@luenen.de.

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Operation „Atlantic Resolve“

Amerikaner bringen Militär über die A2 bei Lünen: Das sagt die US-Armee zum Transport