Linienbus brennt in Lünen teilweise aus: Keine Verletzten an der Kupferstraße

Feuer gefangen

Ein VKU-Bus ist am frühen Donnerstagnachmittag (25.6.) an der Kupferstraße in Brand geraten. Verletzt wurde dabei nach ersten Informationen niemand.

Lünen

, 25.06.2020, 15:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein VKU-Bus brannte am frühen Donnerstagnachmittag an der Kupferstraße in Teilen aus.

Ein VKU-Bus brannte am frühen Donnerstagnachmittag an der Kupferstraße in Teilen aus. © Video-Line

Wie die Polizei auf Anfrage bestätigt, hat ein kleiner Bus der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) am Donnerstagnachmittag Feuer gefangen. Der Bus ist im vorderen Teil komplett ausgebrannt, Scheiben sind geborsten - höchstwahrscheinlich ein Totalschaden, vermutet Christopher Rehnert, Einsatzleiter bei der Lüner Feuerwehr.

Knall gehört, dann angehalten

Menschen seien bei dem Brand nicht in Gefahr gewesen, sagt er. Der Busfahrer habe wohl einen Knall gehört, dann angehalten und die Fahrgäste aus dem Wagen gelassen. Kurz darauf habe der Motorbereich gebrannt.

Die Berufsfeuerwehr und der Löschzug Mitte sind gegen 14 Uhr ausgerückt und löschten das Feuer. Die Einsatzkräfte wiesen die nahegelegene Firma Jung an wegen der starken Rauchentwicklung die Fenster zu schließen. Nach 45 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Für die Zeit des Einsatzes musste die Kupferstraße komplett gesperrt werden.

Die VKU hat sich auf Anfrage noch nicht zum dem Busbrand geäußert.

Lesen Sie jetzt