Leck noch nicht entdeckt

Fernwärmenetz

LÜNEN Trotz Suche per Hubschrauber mit der Wärmebildkamera: Noch haben die Stadtwerke das vermutete Leck in ihrem Fernwärmeleitungsnetz nicht entdeckt.

von Von Peter Fiedler

, 11.01.2010, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei setzte bei der Suche nach den Tätern auch einen Hubschrauber ein.

Die Polizei setzte bei der Suche nach den Tätern auch einen Hubschrauber ein.

Jetzt hoffen die Stadtwerke darauf, dass die Auswertung des Films der Wärmebildkamera noch Hinweise auf den Ort des Lecks geben könnte. Der Film wird voraussichtlich heute von der Polizei zur Verfügung gestellt. Wie berichtet, vermuten die Stadtwerke ein größeres Leck als Grund für einen seit mehreren Tagen feststellbaren Wasserverlust im Fernwärmenetz. Weil andere Suchmethoden nichts brachten, flog am Freitag der Polizeihubschrauber 

Lesen Sie jetzt