Der Lüner Fraktionsvorsitzende Christoph Tölle hat die Wahl live mitverfolgt und empfindet Laschet als geeigneten Vorsitzenden. © CDU
Politik

Laschet neuer CDU-Bundesvorsitzender: Das sagen Lüner CDU-Politiker zur Wahl

Armin Laschet ist neuer Vorsitzender der CDU. Die Wahl schauten auch die Lüner CDU-Politiker Christoph Tölle und Annette Droege-Middel. In ihrer Meinung über das Ergebnis sind sie sich einig.

Mit Laschet, Röttgen und Merz standen der CDU am Samstag (16.1.) drei Kandidaten für den Parteivorsitz zur Verfügung. Durchgesetzt hat sich in einer Stichwahl Armin Laschet. Mit 521 zu 466 Stimmen siegt der NRW-Ministerpräsident gegen seinen Konkurrenten Friedrich Merz; Norbert Röttgen macht den dritten Platz. Damit löst Laschet Annegret Kramp-Karrenbauer als bisherige Parteivorsitzende ab.

Die Wahl live mitverfolgt hat der Lüner CDU-Fraktionschef Christoph Tölle. Für ihn war es schon ein Sieg vor der Wahl, „weil alle drei Kandidaten aus NRW kommen“. Er benennt keinen Favoriten, sondern empfindet alle Kandidaten als kompetent. Dennoch freut er sich für Laschet: „Er wird ein super Vorsitzender, er kennt den Vorstand bereits und weiß, wie die Arbeit funktioniert.“

Es hätte Tölle positiv überrascht, dass die Wahl so ausgegangen sei. „Ich hätte gedacht, dass Röttgens Anhänger bei der Stichwahl auf Merz gehen würden.“ Die Spannung während der Wahl sei durch die Funktion der sozialen Kanäle noch verstärkt worden. „Natürlich hatten die Reden eine andere Wirkung ohne den Applaus, aber der Parteitag hat durch diese Digitalisierung noch mal eine besondere Bedeutung bekommen.“ Politikinteressierte seien in der Lage, sich den Parteitag live anzuschauen. Dadurch bekämen die digitalen Medien einen völlig neuen Stellenwert in der Politik. „Was in der Pandemie alles möglich geworden ist zeigt auch, wie sehr wir mit dem Digitalen bisher hinterherhingen – daher fand ich es enorm, wie das auf die Beine gestellt wurde“, so Tölle.

„Laschet ist der richtige Bewerber“

Auch die stellvertretende Lüner Stadtverbandsvorsitzende Annette Droege-Middel ist zufrieden mit der Wahl Laschets. „Wir können stolz darauf sein, dass wir zwischen drei kompetenten Bewerbern wählen durften. Aus meiner Sicht ist Laschet auch der richtige Bewerber.“ Droege-Middel sei sich sicher, dass Laschet die unterschiedlichen Lager zusammenführen werde – „er ist eine Integrationsperson.“

Für die stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende Annette Droege-Middel ist Laschet die richtige Wahl für den Parteivorsitz © CDU © CDU

Droege-Middel hat die Wahl live mitverfolgt – doch das sei kein Vergleich zum sonstigen Ablauf in Nicht-Corona-Zeiten. „Es hat einem gefehlt, mitzubekommen, wo die Delegierten gerade stehen – Präsenz ist einfach das Sahnehäubchen.“ Es habe auch das Gruppengefühl gefehlt – und auch für die Kandidaten sei es schwierig, wenn auf die Reden nichts zurückkommt. „Wenn man eine Rede mitverfolgt, dann gibt es ja auch den ein oder anderen Ausruf. Die Kandidaten haben kein Feedback bekommen können und entsprechend kann man nicht reagieren.“

Doch nun heißt es: Nach vorne schauen. „Der nächste Schritt ist, geschlossen in den Wahlkampf zu gehen und den nächsten Bundeskanzler zu stellen. Die CDU hat dafür gute Aussichten“, sagt Droege-Middel. Und für das Land NRW hofft sie auf eine gute Nachfolge – was keine leichte Aufgabe sei, besonders in der aktuellen Situation.

Über die Autorin
Volontärin
Obwohl nicht in Dortmund geboren, bin ich doch eng mit dieser Perle des Ruhrpotts verbunden. Eine Stadt durch die Augen eines Journalisten kennenzulernen, das fasziniert mich. Seit Oktober 2017 arbeite ich für die Ruhrnachrichten und bin seit April 2020 Volontärin.
Zur Autorenseite
Denise Felsch

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.