Die Corona-Selbsttests waren Samstag nicht nur in Lünen, sondern auch im Aldi an der Alten Zechenbahn in Selm ruckzuck vergriffen. © Claeßen (A)
Corona-Selbsttests

Kreis Unna: Noch kein Corona-Fall nach Selbsttest bekannt

Innerhalb kürzester Zeit waren die ersten angebotenen Selbsttests auch in Lünen und Selm vergriffen. Beim Kreisgesundheitsamt hat man davon bislang nichts gemerkt.

Dem Kreisgesundheitsamt waren bis Montagabend (8.3.) keine Fälle bekannt, wo Lüner oder Selmer Verbraucher nach Durchführung eines am Samstag bei dem Discounter Aldi gekauften Corona-Selbsttests positiv getestet waren. Auch aus den anderen kreiszugehörigen Städten waren dem Gesundheitsamt keine derartigen Fälle bekannt.

„Nein, uns liegen noch keine Daten dazu vor. Es hat sich auch spürbar nichts verändert, so die erste Einschätzung aus dem Gesundheitsamt“, hieß es Dienstagmorgen (9.3.) beim Kreis Unna.

Positive Selbsttests nur schwer nachvollziehbar

Ob tatsächlich der eine oder andere Aldi-Kunde laut dem Selbsttest infektiös ist, lässt sich ohnehin nur schwer nachvollziehen, wenn es der Betroffene nicht will. Denn nach Angaben von Axel Weinand, Geschäftsführer des St.-Marien-Hospitals Lünen gibt es keine Meldepflicht für positive ‚Laien-Schnellteste‘.

So wie schon die Lüner Ärzteschaft hält man auch im Kreisgesundheitsamt die frei verkäuflichen Selbsttests grundsätzlich für eine gute Sache im Kampf gegen die Corona-Pandemie:

„Wenn Schnelltests sachgerecht angewendet werden, können sie ein probates Mittel sein, vielleicht sonst unerkannte Infektionen aufzudecken und Infektionsketten zu unterbrechen“, hieß es Dienstagmorgen beim Kreis Unna weiter.

Über den Autor
Redaktion Lünen
Jahrgang 1968, in Dortmund geboren, Diplom-Ökonom. Seit 1997 für Lensing Media unterwegs. Er mag es, den Dingen auf den Grund zu gehen.
Zur Autorenseite
Torsten Storks

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.