Keine neuen Corona-Fälle in Lünen: Wachstum im Kreis am Freitag nur gering

Coronavirus

Nach den Nachrichten von Tönnies und vom Lippe-Berufskolleg am Anfang der Woche war das nicht so klar: Die Corona-Fallzahlen im Kreis Unna und in Lünen steigen nur sachte bis gar nicht.

Lünen

, 26.06.2020, 16:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gute Nachrichten am Freitag: In Lünen hat es keine neuen Infizierungen mit dem Coronavirus gegeben. Es bleibt dabei, dass sich insgesamt in der Stadt 159 Menschen mit dem Virus angesteckt hatten. 147 sind bereits genesen, fünf erkrankte Menschen starben. Entsprechend sind aktuell sieben Menschen aus Lünen infiziert.

Dass die Fälle im Kreis Unna auch am Freitag nur „moderat“ steigen, wie es Kreissprecher Max Rolke ausdrückt - es gab im gesamten Kreis nur drei Neuinfizierungen (zwei in Bergkamen und eine in Schwerte - war am Anfang der Woche noch nicht so gewiss: Am Montag hatte der Kreis bekannt gegeben, dass mehrere Mitarbeiter von Tönnies im Kreis Unna wohnen und unter Quarantäne stehen. Außerdem wurde bekannt, dass eine Schülerin des Lippe-Berufskollegs in Lünen sich mit dem Virus angesteckt hat.

Dennoch sind die Fallzahlen nicht deutlich gestiegen. Die Klasse der infizierten Schülerin vom Berufskolleg wurde komplett negativ getestet, wie am Donnerstag bekannt wurde. Aktuell sind im Kreis Unna 67 mit dem Coronavirus infiziert. Stationär in einem Krankenhaus behandelt wird gerade keiner der Erkrankten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt