Keine Hinweise, umfassende Suche: Mann aus Lünen (54) weiter vermisst

Mögliche Eigengefährdung

Die Polizei sucht weiterhin nach einem 54-jährigen Mann aus Lünen. Er war Ende Juli zuletzt gesehen worden - noch gibt es bei der Suche keine vielversprechende Spur.

Lünen

, 06.08.2020, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei bittet um Mithilfe

Die Polizei bittet um Mithilfe © dpa

Die Polizei sucht weiter nach Uwe Schütt. Der 54-jährige Mann aus Lünen war am 30. Juli zuletzt gesehen worden und dann verschwunden. Die Polizei schließt eine Eigengefährdung nicht aus, wie sie am Montag (3.8.) mitteilte.

Auch der öffentliche Zeugenaufruf hat bisher keine vielversprechende Spur erbracht, teilte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch (5.8.) mit - es seien keine hilfreichen Hinweise eingegangen, hieß es da.

Die Polizei sucht nach dem vermissten Uwe Schütt.

Die Polizei sucht nach dem vermissten Uwe Schütt. © Polizei

Vor allem im Grenzgebiet zwischen dem Lüner Süden und dem Dortmunder Norden sei mit „umfangreichen Maßnahmen“ gesucht worden, bisher ohne Erfolg. In diesem Gebiet vermuten die Beamten den Mann.

Uwe Schütt wird wie folgt beschrieben: Der Mann ist etwa 180 cm groß, von stabiler Statur. Zuletzt trug er eine schwarze Jogginghose, ein graues T-Shirt und eine Adidas-Fleecejacke. Die Polizei bittet weiterhin um Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter Tel. (0231)132-7441.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt