Jugendliche prügeln sich an Bushaltestelle - und fliehen vor der Polizei

Streit in Beckinghausen

Vier Jugendliche sind am Mittwochnachmittag im Lüner Stadtteil Beckinghausen offenbar in Streit geraten. Als die Polizei eintraf, wollten sie flüchten. Geholfen hat das aber nur bedingt.

Beckinghausen

, 17.09.2020, 11:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für einen Jugendlichen verlief die Flucht erfolglos.

Für einen Jugendlichen verlief die Flucht erfolglos. © picture alliance / Patrick Seege

Gleich vier Jugendliche waren es, die am Mittwochnachmittag an einer Bushaltestelle an der Kamener Straße im Lüner Stadtteil Beckinghausen aufeinander losgegangen seien sollen. Offenbar war ein Streit im Bus der Auseinandersetzung vorangegangen, wie Polizeisprecher Sven Schönberg auf Anfrage sagt. Zeugen alarmierten daraufhin gegen 15.50 Uhr die Polizei.

Mit blutender Lippe erwischt

„Als die Polizei vor Ort eintraf, haben die Jugendlichen dann aber Reißaus genommen“, so Schönberg. Einer von ihnen konnte allerdings nicht schnell genug flüchten. „Einen konnten wir festnehmen, mit einer leichten Verletzung“, so der Polizeisprecher.

Der Jugendliche hatte sich bei der Auseinandersetzung mit seinen Kontrahenten eine blutende Lippe geholt. Da er mit 15 Jahren noch minderjährig ist, waren seine Eltern bei der Feststellung der Personalien dabei. Die Ermittlung, wer die anderen Jugendlichen waren und wie genau es zu der Auseinandersetzung gekommen ist, laufen gerade, wie Schönberg sagt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt