Jetzt steht fest, ob die Hallenstadtmeisterschaft in diesem Winter stattfindet. © Timo Janisch
Hallenfußball

Halbes Jahr vor dem Turnier: Entscheidung über Lüner Hallenstadtmeisterschaft steht fest

Die Fallzahlen sinken, doch ob diese Entwicklung Bestand haben wird, bleibt ungewiss. Das hat Auswirkungen auf die Pläne für die Hallenstadtmeisterschaft im Fußball. Jetzt gibt es aber Gewissheit.

Auf den Sportanlagen der Stadt könnte es in naher Zukunft schon wieder richtig losgehen, doch wann es auch in den Turnhallen wieder ohne Einschränkungen zur Sache gehen kann, ist noch unklar. Der Stadtsportverband und die Vereine haben – knapp ein halbes Jahr vor dem möglichen Turnier – über eine Durchführung der Hallenstadtmeisterschaften im Winter entschieden.

Es dürfte eine bittere Nachricht für alle Liebhaber des Hallenfußballs sein: Die Stadtmeisterschaften in Lünen werden auch in diesem Jahr nicht stattfinden können. Zu diesem Entschluss ist der Stadtsportverband in Zusammenarbeit mit den Vereinen gekommen.

SSV mit virtueller Sitzung am Dienstag

In einer virtuellen Sitzung am vergangenen Dienstag (25. Mai) – der ersten seit vielen Monaten – habe sich eine Mehrheit für einen Verzicht auf die Hallenstadtmeisterschaft ausgesprochen, so Sascha Holz, Vorsitzender der Fachschaft Fußball des Stadtsportverbands.

„Wir haben lange über das Thema diskutiert und viele Argumente sowohl für als auch gegen eine Hallenstadtmeisterschaft ausgetauscht. Letztlich haben aber die Stimmen überwogen, die für einen Verzicht plädiert haben“, betont Holz. Dennoch habe es auch Teilnehmer gegeben, die sich eine Durchführung unter bestimmten Voraussetzungen auch hätten vorstellen können.

Sascha Holz ist Vorsitzender der Fachschaft Fußball beim Stadtsportverband.
Sascha Holz ist Vorsitzender der Fachschaft Fußball beim Stadtsportverband. © Timo Janisch © Timo Janisch

„Da wurde vor allem über die Option nachgedacht, die Veranstaltung letztlich im Online-Stream anzubieten. Schlussendlich kann man aktuell aber nicht für die Zukunft planen und deshalb wurde sich dagegen entschieden“, so Holz, der zeitgleich betonte, dass bei den Vereinen derzeit gänzlich andere Themen auf der Tagesordnung stehen.

SSV und Vereine haben Gremium ins Leben gerufen

„Wir hätten eine Entscheidung über die Hallenstadtmeisterschaft nie im Alleingang entschieden. Allerdings haben die Vereine momentan einfach andere Sachen um die Ohren, als sich auf ein Turnier im Winter zu konzentrieren“, erklärt der Fachschafts-Vorsitzende.

Durch die erneute Absage hätten die Verantwortlichen zudem jetzt mehr Zeit, mögliche neue Ideen für die nächste Hallenstadtmeisterschaft im kommenden Jahr zu beratschlagen. Wenn man so will, ein leichter Vorteil, den der erneute Verzicht auf das Turnier mit sich bringt. „Wir haben ein kleines Gremium gebildet, das sich in der nächsten Zeit mit konkreten Plänen und Vorhaben auseinandersetzen soll, damit wir beim nächsten Mal noch besser aufgestellt sind“, erläutert Holz abschließend.

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite
Marius Paul

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.