Gruppen-Schlägerei auf Victoria-Brache in Lünen: Jugendliche angezeigt

Polizeieinsatz

Mit Stöcken aufeinander losgegangen sein soll am Montagabend eine große Gruppe Jugendlicher. Die jungen Männer haben sich auf dem alten Zechengelände geprügelt, bis die Polizei kam.

Lünen

, 01.09.2020, 11:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf Teilen der Victoria-Brache soll eine Forensik gebaut werden. Ein anderer Teil wird zur Internationalen Gartenausstellung 2027. Am Montagabend gab es auf dem Gelände eine Prügelei zwischen mehreren Jugendlichen.

Auf Teilen der Victoria-Brache soll eine Forensik gebaut werden. Ein anderer Teil wird zur Internationalen Gartenausstellung 2027 hergerichtet. Am Montagabend gab es auf dem Gelände eine Prügelei zwischen mehreren Jugendlichen. © Marc Fröhling (A)

Ein Zeuge hat am Montagabend gegen 19.45 Uhr die Polizei gerufen. Der Grund: Am alten Zechengelände an der Westfalia-Straße in Lünen, der Victoria-Brache, sollten sich mehrer Gruppen von Jugendlichen oder jungen Erwachsenen prügeln. Weil die Personen auch Stöcke dabei hätten, rückte die Polizei mit mehreren Einsatzwagen aus, schildert ein Polizeisprecher.

Als die Polizei an der Victoria-Brache ankam, seien die Personen geflüchtet. Die Polizisten hätten aber noch ein gutes Dutzend Personen vor Ort festhalten können, so der Polizeisprecher. Die angetroffenen Personen seien alle zwischen 15 und 18 Jahre alt gewesen. Den Grund für die Schlägerei habe niemand von ihnen nennen wollen.

Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung

Die Polizei hat die Identitäten der Jugendlichen festgestellt. Sie bekommen nun alle eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Es habe sich aber bis zum Dienstagmorgen niemand verletzt gemeldet, sagte der Polizeisprecher gegenüber der Redaktion. Am Abend sprach die Polizei außerdem Platzverweise aus.

Jetzt lesen

Die Jugendlichen sollen nun nach und nach im Beisein ihrer Eltern von der Polizei vernommen werden, um zu klären, was der Auslöser für die Gruppen-Schlägerei gewesen ist.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt