Auf dem ehemaligen Steag-Gelände gab es eine letzte Sprengung. © Günther Goldstein
Live

Großer Knall am Samstag: Sprengung am ehemaligen Steag-Kraftwerk im Re-live

Laut geknallt hat es am Samstag, 31. Juli. Das Unternehmen Hagedorn hat noch einmal am ehemaligen Steag-Kraftwerk in Lünen gesprengt. Die Sprengung gibt es hier im Re-Live.

Es hat erneut geknallt am Samstag (31. Juli) in Lünen. Für den Nachmittag hatte die Firma Hagedorn eine Sprengung auf dem ehemaligen Steag-Kraftwerk angekündigt. Gegen 15 Uhr brach ein weiterer Turm zusammen – es war die letzte Sprengung auf dem Gelände. RN-Reporterin Sylvia vom Hofe hat die Sprengung mit einem Live-Stream begleitet.

Ihre Autoren
Leiterin des Medienhauses Lünen
Leiterin des Medienhauses Lünen Wer die Welt begreifen will, muss vor der Haustür anfangen. Darum liebe ich Lokaljournalismus. Ich freue mich jeden Tag über neue Geschichten, neue Begegnungen, neue Debatten – und neue Aha-Effekte für Sie und für mich. Und ich freue mich über Themenvorschläge für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen.
Zur Autorenseite
Sylvia vom Hofe
Redakteurin
Ich bin neugierig. Auf Menschen und ihre Geschichten. Deshalb bin ich Journalistin geworden und habe zuvor Kulturwissenschaften, Journalistik und Soziologie studiert. Ich selbst bin Exil-Sauerländerin, Dortmund-Wohnerin und Münsterland-Kennenlernerin.
Zur Autorenseite
Sabine Geschwinder

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.