Coronavirus

Gesundheitsamt meldet zwölf neue Infektionen in Lünen

Die Gesundheitsbehörde des Kreises meldet am Mittwoch zwölf neue Coronafälle in Lünen. Es gibt deshalb einige aktuell Infizierte mehr. Die lokale Inzidenz in Lünen stagniert.
Zwei Todesfälle sind am Montag für Lünen gemeldet worden. © picture alliance/dpa

Mit zwölf neuen Infektionen steigt die Zahl der bislang gemeldeten Coronafälle in Lünen am Mittwoch (27.1.) auf 3412. Das teilt das Gesundheitsamt aus Unna mit. Die Zahl der aktiven Fälle steigt um neun, auf derzeit 185 aktuell Infizierte in der Stadt.

Seit der letzten Meldung am Dienstag haben sich auch drei Personen mehr wieder von ihrer Infektion erholt. Bislang haben sind in der Lippestadt 3139 Menschen wieder von dem Coronavirus genesen.

88 Lünerinnen und Lüner sind im Zusammenhang mit Corona gestorben. Kreisweit werden am Mittwoch vier weitere Todesfälle gemeldet, in Lünen gibt es keine neuen Todesfälle.

Lokale Inzidenz knapp unter 100

107 Personen werden kreisweit wegen einer Covid-19-Erkrankung stationär in Kliniken behandelt. Fünf weniger als am Dienstag.

Die 7-Tages-Inzidenz für den Kreis Unna liegt laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) bei einem Wert von 97,5, Stand 27. Januar, 0 Uhr. Die lokale Inzidenz in Lünen, auf Grundlage der vorläufigen Werte des Gesundheitsamts, liegt nach Berechnungen unserer Redaktion bei 92,65 und damit noch etwas niedriger als im Kreis. Nachdem die Lüner Inzidenz in der vergangenen Woche kurzfristig auf unter 70 gefallen war, pendelt der Wert sich derzeit um eine Bereich von 100 ein. Entscheidend für weitere Maßnahmen sind immer die Werte des LZG in Bochum.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.