Gesundheitsamt meldet 41 neue Coronafälle in Lünen

Coronavirus

Mit 41 neuen Infektionen bleiben die Coronazahlen in Lünen auch am Mittwoch hoch. Etwas weniger stark steigt der Wert der aktiven Fälle in der Stadt. Weitere Tote gibt es nicht.

Lünen

, 21.04.2021, 16:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Gesundheitsamt aus Unna meldet regelmäßig die neuen Zahlen zum Infektionsgeschehen auch in Lünen.

Das Gesundheitsamt aus Unna meldet regelmäßig die neuen Zahlen zum Infektionsgeschehen auch in Lünen. © picture alliance/dpa

Das Gesundheitsamt meldet am Mittwoch (21.4.) 41 neue Coronafälle in Lünen. Damit liegt die einwohnerreichste Stadt im Kreis an diesem Tag auf dem zweiten Platz. In Bergkamen wurden demnach 43 neue Infektionen gemeldet. Die Zahl aller bekannten Coronafälle in Lünen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 4503.

Weil sich seit der letzten Meldung am Dienstag auch acht Personen mehr wieder von ihrer Infektion erholt haben, steigt die Zahl der aktiven Fälle in Lünen etwas weniger stark. 33 aktuell Infizierte mehr und damit insgesamt 477 Fälle werden am Mittwoch in der Statistik aufgeführt.

Seit dem ersten Coronafall in Lünen am 12. März sind bislang 3911 Menschen wieder genesen. 115 Lünerinnen und Lüner sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Britische Mutation bei weiteren Fällen nachgewiesen

In 21 weiteren Fällen hat sich bestätigt, dass sich die Infizierten mit der britischen Virusmutation angesteckt haben oder hatten. Bislang sind in Lünen 336 Fälle mit B.1.1.7 bekannt. Kreisweit werden am Mittwoch 72 Covid-19-Patienten im Krankenhaus behandelt. Das sind vier weniger als am Vortag.

Die Inzidenz im Kreis Unna liegt laut Landeszentrum Gesundheit bei 220,3, Stand Mittwoch, 0 Uhr. Die lokale Inzidenz in Lünen, auf Grundlage der Werte des Gesundheitsamts, liegt nach Berechnungen unserer Redaktion bei 220,0.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt