Gefasster Mann ist wohl doch nicht der Räuber

Überfall-Serie

Der Mann, der nach dem Überfall auf eine Spielhalle an der Jägerstraße am Samstag festgenommen worden war, ist wohl nicht der gesuchte Räuber. Laut Polizei reichen die Hinweise nicht aus. Demnach ist auch weiter offen, wer für die Überfall-Serie in Brambauer verantwortlich ist.

LÜNEN

25.03.2014, 11:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Jetzt lesen

Jetzt teilt die Polizei mit: Die Ermittlungen haben den Verdacht gegen den Lüner nicht erhärtet. Auch Hinweise auf eine Verbindung zu den Raubüberfällen in den vergangenen Wochen gibt es derzeit nicht.

Jetzt lesen

Dennoch bleibt der 30-Jährige in Haft. Hintergrund: Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor - er muss mehrere Monate ins Gefängnis. Wegen welcher Vergehen? Dazu machte die Polizei keine Angaben.

Die Beamten ermitteln also weiter, wer für die zahlreichen Messer-Überfälle besonders in Brambauer verantwortlich ist. Auch in Bezug auf den Vorfall am Samstag, 23. März, gegen 6 Uhr in der Spielhalle an der Jägerstraße werden weiter Zeugen gesucht. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0231 / 132-7441 entgegen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt