Coronavirus

Fünf weitere Tote und 37 neue Corona-Fälle in Lünen

Fünf weitere Tote im Zusammenhang mit Corona meldet das Gesundheitsamt nach dem ersten Wochenende des Jahres für Lünen. Neben 37 neuen Infektionen gibt es aber auch viele Gesundete.
Die Corona-Zahlen im Kreis sind weiterhin hoch. © picture alliance/dpa

Nach dem ersten Wochenende des Jahres meldet das Gesundheitsamt fünf neue Todesfälle im Zusammenhang mit Corona in Lünen. Zwei Frauen im Alter von 83 und 89 starben demnach am 29. Dezember, zwei Männer im Alter von 71 und 42 Jahren starben am 31. Dezember und eine 94-Jährige starb am 1. Januar.

Seit Beginn der Pandemie gab es in Lünen bisher 63 Todesfälle. Kreisweit meldet das Gesundheitsamt am Montag (04.01.) 16 weitere Tote.

Seit der letzten Meldung am vergangenen Donnerstag sind in Lünen 37 neue Infektionen bekannt geworden. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt allerdings auf 445 Fälle. Das sind 37 weniger als bei der letzten Meldung. Denn im gleichen Zeitraum sind auch 69 Lüner mehr wieder gesundet.

Mehr Fälle im Krankenhaus

Bislang gab es in Lünen insgesamt 3096 gemeldete Infektionen. 2555 Personen sind insgesamt wieder genesen.

137 Menschen werden, Stand Montag, wegen Covid-19 im Krankenhaus behandelt. Das sind sieben mehr als bei der letzten Meldung.

Die 7-Tages-Inzidenz für den Kreis Unna liegt laut Landeszentrum Gesundheit bei 117,2, Stand 4. Januar, 0 Uhr. Die lokale Inzidenz in Lünen, auf Grundlage der vorläufigen Werte des Gesundheitsamts, liegt nach Berechnungen unserer Redaktion bei 128,5.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.