Förderung für Stadtbücherei: 300.000 Euro für Umzug in Persiluhrpassage

Zusage aus Düsseldorf

Die Stadtbücherei Lünen wird künftig in die Persiluhrpassage ziehen. Für den Umzug und die Neueinrichtung hat die Bezirksregierung Düsseldorf jetzt fast 300.000 Euro Fördermittel bewilligt.

Lünen

08.05.2020, 13:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Stadtbücherei zieht in die Persiluhrpassage um. Das Land NRW hat dafür jetzt Fördergelder bewilligt.

Die Stadtbücherei zieht in die Persiluhrpassage um. Das Land NRW hat dafür jetzt Fördergelder bewilligt. © Smolka

Im Zeitraum zwischen 2020 und 2022 erhält die Stadt Lünen insgesamt 292.424 Euro für die Umsetzung der Pläne für die Stadtbücherei, die ein neues Zuhause in der Persiluhrpassage bekommen soll. Das Geld kommt aus dem Fördertopf des Landes Nordrhein-Westfalen für Projekte öffentlicher Bibliotheken, die der Modernisierung und Steigerung der Attraktivität dienen.

„Schlüsselfunktion“ in Persiluhrpassage

Der Beigeordnete und Kulturdezernent der Stadt Lünen, Horst Müller-Baß, freute sich über die gute Nachricht aus Düsseldorf: „Mit den Mitteln können wir die Neukonzeption unserer Stadtbücherei jetzt weiter vorantreiben. Die Bücherei wird künftig als kulturelle Bildungseinrichtung eine Schlüsselfunktion in der umgebauten Persiluhrpassage einnehmen und damit ein zentraler Ort der Begegnung in unserer Stadt sein.“

Moderne Bücherei für alle Bürger

Beate Convent, Leiterin der Stadtbücherei Lünen, kann nach der Förderzusage nun die nächsten Schritte planen: „Wir wollen eine moderne Bücherei für alle Bürgerinnen und Bürger schaffen. Dazu gehört nicht nur das Ausleihen von unterschiedlichen Medien, wir wollen auch Veranstaltungen anbieten sowie Aufenthalts- und Lernangebote schaffen.“ Um zum Lernort und Treffpunkt zu werden, soll die neue Bücherei eine möglichst hohe Aufenthaltsqualität bieten. Büchereileiterin Convent möchte außerdem den Medienbestand angemessener präsentieren und sichtbar machen.

Planung der Inneneinrichtung

Zunächst wird die Bücherei mit den Fördermitteln die Planung der Inneneinrichtung finanzieren. In einem zweiten Schritt wird fest eingebaute Einrichtung angeschafft. Denkbar sind zum Beispiel eine Rückgabeautomat an der Außenwand oder ein intelligentes Regal, in das man die Bücher zur Rückgabe lediglich einstellen muss und das die Rückbuchung automatisch erledigt. Im letzten Schritt werden Möbel sowie technische Ausstattung beschafft. Außerdem ist geplant, einzelne Bereiche besonders zu gestalten, beispielsweise für Kinder.

Der Umzug der Stadtbücherei erfolgt vor dem Hintergrund des Umbaus der Persiluhrpassage in der nördlichen Innenstadt in den kommenden Jahren.

Leiterin Beate Convent freut sich auf die „neue“ Stadtbücherei, die in der Persiluhrpassage einziehen wird.

Leiterin Beate Convent freut sich auf die „neue“ Stadtbücherei, die in der Persiluhrpassage einziehen wird. © Gerstenmaier (A)

Neben einer modern aufgestellten Bücherei sollen auch ehrenamtlich tätige Vereine aus dem Bereich Kunst und Kultur hier ein neues Heim finden. Außerdem sehen die Pläne die Einrichtung eines Ticketschalters für das städtische Kulturbüro sowie Räume für den „Treffpunkt Neuland“, einem Integrationsangebot für Geflüchtete, vor.

Das mit den zukünftigen Nutzern entwickelte Konzept einer kulturellen Bildungseinrichtung mit integrierter Stadtbücherei setzt auf Multifunktionalität. Auf rund 1430 Quadratmetern soll in der Innenstadt ein bürgernaher Lern- und Begegnungsort entstehen.

Lesen Sie jetzt