Was hat es mit dem vermeintlichen Feuerwerk zwischen Lünen und Selm (Symbolbild) auf sich. Die Polizei weiß eine Antwort. © Archiv
Knallerei

Feuerwerk zwischen Selm und Lünen? Polizei lässt es krachen

Gegen 20.30 Uhr am Montagabend beginnt es zu knallen und hört so schnell auch nicht wieder auf. Am dunklen Abendhimmel über Bork flimmern bunte Lichter. Was hat das zu bedeuten?

Nach Feiern ist am Montagabend (22. 3.) eigentlich niemandem zu Mute. Kanzlerin und Ministerpräsidenten haben gerade beschlossen, dass der Lockdown bis zum 18. April verlängert wird und wohl auch zu Ostern strenge Kontaktbeschränkungen gelten. Dennoch lässt es an diesem Abend jemand mächtig krachen.

Während viele Menschen die Sondersendung über den Corona-Gipfel im Fernsehen sehen, beginnt die Knallerei. Laute Explosionen, die Kilometer weit zu hören sind, nicht nur in Bork, sondern auch in Lünen und Teilen von Werne. Bunte Lichter, die im Dunkeln des Abendhimmels zucken, nehmen den erschrockenen Menschen die Sorge, es könne sich um ein Unglück handeln: ein Feuerwerk. Aber wer zündet so etwas. Schließlich sind Menschenansammlungen verboten, Geburtstagsfeiern und ausgelassene Hochzeitspartys ebenfalls.

Polizei übt mit Pyrotechnik beim LAFP

Die Leitstelle der Kreispolizeibehörde Unna gibt die Antwort – und das prompt. Das Feuerwerk sei bekannt. Auf dem Gelände des LAFP (Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten) gebe es zur Stunde eine Übung, bei der auch Pyrotechnik zur Anwendung komme.

Vor vier Tagen hatte das LAFP noch mitgeteilt, „bis auf weiteres“ den Ausbildungsbetrieb in Bork ruhen zu lassen, nachdem die Zahl der Corona-Infektionen deutlich gestiegen war. Am Montagabend üben die Beamtinnen und Beamten aber schon wieder.

Über die Autorin
Leiterin des Medienhauses Lünen
Leiterin des Medienhauses Lünen Wer die Welt begreifen will, muss vor der Haustür anfangen. Darum liebe ich Lokaljournalismus. Ich freue mich jeden Tag über neue Geschichten, neue Begegnungen, neue Debatten – und neue Aha-Effekte für Sie und für mich. Und ich freue mich über Themenvorschläge für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen.
Zur Autorenseite
Sylvia vom Hofe

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.