Ex-Mercedes-Fläche: Abrissarbeiten sollen noch dieses Jahr beginnen

Stadtentwicklung

Die Entwicklung der früheren Mercedes-Fläche im Herzen der City durch den Bauverein zu Lünen lässt weiter auf sich warten. Das hat handfeste Gründe, wie es beim Bauverein heißt.

Lünen

, 15.05.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Noch stehen die Gebäude auf der früheren Mercedes-Fläche an der Langen Straße.

Noch stehen die Gebäude auf der früheren Mercedes-Fläche an der Langen Straße in der Lüner City. © Storks (A)

Seit Ende vergangenen Jahres gehört die ehemalige Mercedes-Fläche an der Langen Straße in der Lüner City dem Bauverein zu Lünen. Die Genossenschaft will auf der etwa 10.000 Quadratmeter großen Fläche nach früheren Angaben 50 Mietwohnungen und eine gewerbliche Einheit mit einer Brutto-Nutzfläche von 3.300 Quadratmetern bauen. Vorher müssen jedoch die alten Gebäude abgerissen werden. Bloß wann?

„Einen genauen Termin kann ich Ihnen noch nicht nennen“, sagte Andreas Zaremba, Chef des Bauvereins, am Freitag (15. Mai) im Gespräch mit unserer Redaktion. Ziel sei es aber nach wie vor, noch in diesem Jahr mit dem Abriss zu beginnen. Die entsprechenden Arbeiten seien unlängst ausgeschrieben worden.

Jetzt lesen

„Wer den Zuschlag bekommt, wird in absehbarer Zeit feststehen“, sagte Andreas Zaremba weiter. Zu einem möglichen Bautermin machte er keine Angaben.

Das liegt unter anderem daran, dass die Stadt Lünen für das Gelände noch einen Bebauungsplan aufstellen muss, was nach früheren Angaben der Verwaltung in enger Abstimmung mit dem Bauverein geschehen soll und wohl auch passiert. „Wir befinden uns in engen Gesprächen“, sagte Zaremba am Freitag.

Jetzt lesen

Wie Bauvereins-Vorstand Carsten Unterberg Anfang des Jahres sagte, werde die Bauzeit etwa 2 bis 3 Jahre betragen: „Länger nicht, da der Bauverein ja auch wirtschaftlichen Zwängen unterworfen ist.“

Lesen Sie jetzt