Nach Oberleitungsstörung fahren die Züge zwischen Lünen und Dortmund nun wieder

Zugausfall

Zwischen Lünen und Dortmund sind am Donnerstag, 6. Juni, Züge ausgefallen. Grund ist eine Oberleitungsstörung im Dortmunder Hauptbahnhof. Die Restarbeiten sollen laut DB bald beendet sein.

Lünen

, 06.06.2019, 10:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach Oberleitungsstörung fahren die Züge zwischen Lünen und Dortmund nun wieder

Samuel Haefs (20) stand am Bahnhof in Lünen und wusste nicht wie er zur Uni nach Dortmund kommen soll. © Schulz-Gahmen

Die Züge fahren wieder, zumindest sind der Deutschen Bahn keine Verspätungen, die Lünen betreffen, mehr bekannt. Ein Sprecher der DB geht davon aus, dass die RB 50 zwischen Dortmund und Münster und die RB 51 zwischen Dortmund, Lünen und Enschede wieder nach Plan fahren. Auch für den restlichen Betrieb am Dortmunder Hauptbahnhof soll dies bald wieder gelten. Restarbeiten würden zur Zeit noch vorgenommen. Diese sollen zwischen 17 und 18 Uhr am Donnerstag beendet sein, so der Sprecher auf Nachfrage der Redaktion.

So hatten wir zuerst berichtet:

Der erste Zug fiel um 9.35 Uhr aus: Nach einem Oberleitungsschaden ist der Zugverekrh zwischen Lünen und Dortmund eingestellt. Sowohl die Eurobahn (RB50) noch die Deutsche Bahn (RB51) lassen ihre Züge aus Münster beziehungsweise Enschede in Lünen wenden.

„Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet“, erklärte Eurobahn-Sprecherin Nicole Pizzuti auf Anfrage. Die Busse fahren von Lünen Hbf über Preußen, Derne, Kirchderne bis Dortmund Hbf. Über die Dauer der Störung ist laut Deutscher Bahn noch nichts bekannt. Auf der Homepage der Eurobahn werden derzeit keine Störungen angezeigt. „Grund dafür ist ein Serverausfall“, so Pizzuti.

Passagiere standen am Bahnhof

Zunächst war für viele Passagiere am Lüner Hauptbahnhof Endstation. Um 10 Uhr hatten sich die meisten der in Lünen Gestrandeten schon wieder anderweitig auf den Weg gemacht. Einzelne Fahrgäste standen jedoch noch immer am Bahnhof herum. So auch Samuel Haefs. Der 20-Jährige war auf dem Weg zur Uni in Dortmund: „In der App steht, dass der nächste Zug angeblich wieder fahren soll, aber wer weiß das schon. Von einem Schienenersatzverkehr habe ich nichts mitbekommen.“

Auch ein anderer Zugfahrer hat von einer Durchsage über einen geplanten Schienenersatzverkehr nichts mitbekommen. Er hatte sich jedoch schon organisiert und riet anderen: „Nehmt die Buslinie C5 bis Schulte Rödding. Ab da kann man zur Uni dann die U42 nehmen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt