In Lünen gibt es derzeit viele Coronafälle an Schulen. © picture alliance/dpa
Schulen

Durch Corona: Über 100 Lüner Schülerinnen und Schüler in Quarantäne

An Lüner Schulen steigt die Zahl der mit Corona infizierten Schülerinnen und Schüler weiter an. Und die derjenigen, die als Kontaktpersonen in die 14-tägige Quarantäne müssen.

Als größte Stadt im Kreis Unna ist Lünen aktuell Anführer der Corona-Schul-Statistik. Während beispielsweise in Selm derzeit zwei Grundschulen betroffen sind, sind es in Lünen am Dienstag 18 Schulen. Das gibt Volker Meier, Sprecher des Kreises Unna, bekannt.

Ende vergangener Woche waren es in Lünen noch elf betroffene Schulen mit 18 positiven Fälle. 80 Schülerinnen und Schüler waren in Quarantäne.

Neu dazu gekommen sind in dieser Woche Fälle an sieben verschiedenen Schulen, darunter eine Gesamtschule, eine Realschule, mehrere Grundschulen und ein Gymnasium. Am Berufskolleg konnten die betroffenen vier Schülerinnen und Schüler hingegen aus der Quarantäne zurückkehren.

25 Corona-Fälle

An allen betroffenen Schulen gibt es jeweils einen positiven Fall, der neu hinzugekommen ist, also derzeit insgesamt 25. Nachdem das Gesundheitsamt die direkten Kontaktpersonen der infizierten Schülerinnen und Schüler ermittelt hat, ordnete es für insgesamt 27 eine 14-tägige Quarantäne an. Somit befinden sich derzeit abzüglich der vier Berufsschüler 103 Lüner Schülerinnen und Schüler in Quarantäne.

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
In und um Stuttgart aufgewachsen, in Mittelhessen Studienjahre verbracht und schließlich im Ruhrgebiet gestrandet treibt Kristina Gerstenmaier vor allem eine ausgeprägte Neugier. Im Lokalen wird die am besten befriedigt, findet sie.
Zur Autorenseite
Kristina Gerstenmaier

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.