Dieter Hildebrandt und sein erstes Mal in der Lippestadt

Politisches Kabarett

„Wenn man das so lange macht wie ich, kommt man auch nach Lünen”. Mit diesen Worten begrüßte Dieter Hildebrandt am Freitagabend seine Zuhörer im Heinz-Hilpert-Theater. Der Altmeister des politischen Kabaretts war in der Tat zum ersten Mal in der Lippestadt.

LÜNEN

von Von Günther Goldstein

, 26.02.2012, 12:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

 In der gewohnten bissigen und treffsicheren Art nimmt sich Hildebrandt alle aktuellen politischen Hotspots vor, taucht aber auch in viele sonstige Themenbereiche ab, die die Menschen zur Zeit bewegen.  Es macht einen Riesenspaß ihm zuzuhören und das Lüner Publikum lässt es ihn auch immer wieder mit viel Beifall wissen. Die sechs Herren mit den Cellos geraten bei der Hildebrandt-Gala nicht ins Hintertreffen. Sie werden durch ihn immer wieder in Szene gesetzt, glänzen mit tollen Bearbeitungen eigener und fremder Kompositionen.Die Kombination aus Kabarett und klassischer Musik ergibt ein sehr harmonisches Programm, das den Zuhörer mit einem wohligen Gefühl aus dem Theater entlässt. Und der Freude, diesem großen Mann der Kabarettkunst persönlich begegnet zu sein.

Lesen Sie jetzt