Dieses elegante Mercedes-Cabrio 190 SL ist ein echter Hingucker

dzOldtimer-Serie

Das Auto ist ein Traum in weiß und rot: Wer den eleganten Mercedes 190 SL sieht, ahnt aber nicht, wieviel Arbeit notwendig war, bis aus dem schrottreifen Wagen dieses Schätzchen wurde.

Brambauer

, 04.03.2019, 05:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Fünf Jahre harte Arbeit. Martin Rupprecht hat es in vielen Arbeitsstunden geschafft, aus einem schrottreifen Oldtimer Mercedes 190 SL, Baureihe W121, aus dem Jahr 1958, wieder einen schnittigen, eleganten Wagen zu machen, der auf der Straße bewundernde Blicke auf sich zieht.

Dieses elegante Mercedes-Cabrio 190 SL ist ein echter Hingucker

Der Mercedes 190 SL verfügt über viel Charme aus einer längst vergangenen Automobilzeit. © Michael Blandowski

„Ich fand schon während meiner Lehre als Kfz-Mechaniker bei Mercedes in Lünen den Wagen echt super. Das Modell ist einfach schön und hat eine besondere Note.“ Der Diplom-Ingenieur für Maschinenbau gerät ins Schwärmen, wenn er von seinem Auto spricht.

Ausstattung in weiß und rot

Weißes Lenkrad, Weißwandreifen, weiße Armaturen, kombiniert mit einer roten Polsterung machen das gewisse Etwas aus. Unterwegs sein kann man mit dem Zweitürer entweder bei schönem Wetter „oben ohne“ oder bei dunklen Wolken mit einem schwarzen umklappbaren Verdeck als Dach.

Dieses elegante Mercedes-Cabrio 190 SL ist ein echter Hingucker

Radio und Lüftung im dem Mercedes aus dem Jahr 1958. © Michael Blandowski

Zwei Doppelvergaser, eine Viergang-Schaltung, das traditionelle „Bäcker-Radio“, typisch für damalige Mercedes-Benz-Modelle, manuelle Fensterheber und der obligatorische Choke (Starterklappe), Gebläse und Heißstartautomatik gehören zu dem Ausstattungspaket der Edelkarosse.

Stern in die Haube eingraviert

Verzichten muss der Autofahrer von heute allerdings auf den zweiten Außenspiegel und die Servolenkung. Dafür war die Zeit 1958 noch nicht reif. Auch den Mercedesstern auf der Motorhause sucht man vergeblich, dafür ist der Stern in der Haube eingelassen.

Dieses elegante Mercedes-Cabrio 190 SL ist ein echter Hingucker

Der Mercedes 190 SL (W121) Baujahr 1958 mit der weiß-roten Innenausstattung. © Michael Blandowski

„Ich habe den Wagen im Jahre 2007 mit einer Laufleistung von 99.000 Kilometern gekauft. Der Wagen war eigentlich schrottreif. Alles kaputt und durchgerostet. Aber dann habe ich mich an die Arbeit gemacht und den 105-PS-starken Wagen generalüberholt“, erinnert sich Rupprecht.

Fünf Jahre Arbeit investiert

Die Karosserie gesandstrahlt, Rost entfernt und Teile erneuert: Nach fünf Jahren Tüftlerarbeit in der eigenen Garage und bei einem benachbarten Freund in der Werkstatt war die Arbeit abgeschlossen.

„Seit 2012 ist der 190 SL wieder zugelassen. Natürlich mit H-Kennzeichen für Historisch oder Oldtimer. Aber ich fahre nur im Sommer oder an schönen Tagen. Entweder alleine oder mit meiner Frau Susanne. Manchmal sind wir auch bei Oldtimer-Treffen in der Umgebung dabei. Das Fahren muss Spaß machen. Der Genuss steht im Vordergrund“, so der 62-jährige Oldtimerfan.

Wir stellen in unserer Serie Oldtimer und ihre Besitzer aus Lünen vor. Wenn Sie auch ein altes Schätzchen in der Garage oder der Scheune stehen haben, melden Sie sich gerne per Email bei uns.
Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Kolumne „Jetzt mal unter uns“

Was wirklich hinter den Baustellen und Verzögerungen auf dem Gleis nach Münster steckt