Die Buslinie C 6 bedient jetzt den Stadtteil Nordlünen

Neuer Fahrplan ab 29. April

Die Menschen in Nordlünen können sich über eine bessere Busanbindung freuen. Doch ein anderer Stadtteil hat das Nachsehen. Der neue Fahrplan gilt ab Montag, 29. April.

Nordlünen

27.04.2019 / Lesedauer: 3 min
Die Buslinie C 6 bedient jetzt den Stadtteil Nordlünen

Das ist der Stadtbus, der auf der Linie C 6 fährt. Ab 29. April auch durch Nordlünen. © VKU

Vom Schulzentrum Brusenkamp aus im Stundentakt durch Nordlünen bis zum Hauptbahnhof/ZOB und dann weiter nach Brambauer bzw. umgekehrt: Das ist die neue Linienführung für den Bus C 6 der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU). Sie gilt ab Montag, 29. April. Das teilte die VKU am Freitag, 26. April, mit.

„Für die Anwohner in Nordlünen war es bisher nicht überall möglich, mit dem Bus in die Innenstadt zu gelangen. Ein Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln gab es stellenweise nicht“, erklärt die VKU zum Hintergrund. Die Wohnungsbaugenossenschaft Lünen (WBG) unterstützte die VKU bei diesem Angebot.

Auch zum Lüntec

Ein Vorteil der geänderten Linienführung sei, dass der Stadtbus jetzt auch direkt zum Technologiezentrum Lüntec mit dem markanten Colani-Ei fahre.

Fahrgäste, die von Nordlünen nach Dortmund möchten, könnten einfach am Hauptbahnhof/ZOB direkt in den Zug umsteigen. Der Fahrplan der Linie C6 sei auf den Zugfahrplan abgestimmt und verhindere so lange Wartezeiten.

Die Linie C 6 halte wie bisher auch am Verkehrshof Brambauer, mit der Möglichkeit zum Umstieg in die Stadtbahn U41 nach Dortmund.

Nicht mehr durch die Wethmar Mark

Während sich das Angebot für Nordlünen verbessert, steht der Stadtteil Wethmar auf der Verliererseite. Bisher erfolgte nämlich die Busanbindung des Wohngebietes Wethmar Mark durch die C 6. Den Wethmarern bleiben die Linien R 11 und S 10.

Wie die VKU in ihrer Mitteilung erläutert, fährt die C 6 am Wochenende als Taxi-Bus. Sie muss dann vom Fahrgast 30 Minuten vor Fahrtantritt telefonisch (0 800 3 / 50 40 31 ) bestellt werden.

Bremerich: Enorme Verbesserung für Nordlünen

Günter Bremerich, Vorsitzender des Ausschusses für Kreisentwicklung und Mobilität des Kreistages sowie VKU-Aufsichtsratsmitglied, erklärt laut Pressemitteilung: „Die veränderte Linienführung der C 6 über Hauptbahnhof/ZOB in Richtung Schulzentrum Altlünen ist für die Erschließung des dicht besiedelten Ortsteils Nordlünen von grundsätzlicher Bedeutung. Der Bereich zwischen Cappenberger und Borker Straße nördlich der Bahnlinie Dortmund-Gronau wird durch die neue Linienführung über Schul-, Borker und Laakstraße und zurück stündlich an den ÖPNV angebunden, über den Bahnhof auch überregional. Dies war bisher nur durch lange Fußwege zur nächsten Bushaltestelle möglich. Dies ist eine enorme Verbesserung für den Ortsteil, insbesondere auch für die Senioren in diesem Bereich.“

Den neuen Fahrplan der C 6 ab 29. April mit allen Haltestellen gibt es hier.
Lesen Sie jetzt