Coronavirus: Weiterer Todesfall in Lünen - und 73 weitere Infizierungen

Corona-Update

Auch am Mittwoch gibt es eine traurige Nachricht vom Kreis Unna: eine weitere Person ist in Zusammenhang mit Corona gestorben - und auch der Mittwoch bringt neue Infektionen.

Lünen

, 04.11.2020, 18:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Lünen gibt es am Mittwoch (4.11.) 73 neue Fälle.

In Lünen gibt es am Mittwoch (4.11.) 73 neue Fälle. © picture alliance/dpa

Eine weitere Frau aus Lünen ist im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Das teilt der Kreis Unna mit. „Eine 82-jährige Frau verstarb am 3. November. Sie wohnte zuletzt in einer Senioreneinrichtung in Lünen“, schreibt dazu Kreissprecher Max Rolke. Einen weiteren Todesfall teilte der Kreis Unna am Mittwoch in Zusammenhang mit Corona nicht mit. Für Lünen ist es der achte Todesfall, seit Beginn der Pandemie. Kreisweit steigt die Zahl auf 54.

Gleichzeitig gestiegen ist auch die Zahl der Neuinfektionen. 144 neue Fälle sind am Mittwoch gemeldet worden, so der Kreis. Allein 73 davon kommen aus Lünen. Die Zahl der aktuell infizierten Personen steigt kreisweit auf 1414. Für Lünen beträgt sie aktuell 589.

Mehr Corona-Patienten im Krankenhaus

Ebenfalls steigend: Die Zahl der Patienten, die im Krankenhaus behandelt werden. Sie liegt derzeit bei 84 Patienten, wie der Kreis mitteilt. Der 7-Tages Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner liegt nach eigenen Berechnungen des Kreises bei 250,4. Für Lünen liegt der Wert - laut unseren Berechnungen deutlich darüber: bei 423,87.

Weiterhin teilt der Kreis mit, dass bei den sieben betroffenen Kitas - und insgesamt 220 Tests - nur fünf positive Testergebnisse vorliegen, der Rest sei negativ. In einer Senioreneinrichtung waren von 70 Tests 22 Tests positiv, der Rest negativ. Dort waren am 28. Oktober drei Fälle bekannt geworden. Zusätzlich hätten Tests an drei Grundschulen stattgefunden, an der Uhland-Realschule wurden Quarantänemaßnahmen eingeleitet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt