63 Corona-Fälle in Lünen am Montag - weiterer Todesfall

Coronavirus

63 Coronafälle kommen über das Wochenende und den Montag zur Corona-Statistik der Stadt Lünen hinzu. Leider gibt es auch einen weiteren Todesfall.

Lünen

, 26.04.2021, 16:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Corona-Schnelltest.

Ein Corona-Schnelltest. © Christoph Soeder/dpa

Ein 76-jähriger Mann aus Lünen ist am 25. April in Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben. Das teilt der Kreis Unna am Montag, 26. April, mit. Gleichzeitig gibt es noch einen weiteren Todesfall im Kreis, eine Frau aus Bönen, die 81 Jahre alt geworden ist. Für die Stadt Lünen ist der Mann nun der 117. Corona-Todesfall seit Beginn der Pandemie.

Ein Sinken der Infektionszahlen ist aktuell auch noch nicht absehbar. Über das Wochenende und den Montag sind allein in Lünen 63 weitere Infektionen gemeldet worden. Kreisweit kamen 231 Fälle hinzu. Ebenfalls kamen 18 Nachweise der britischen Mutation zur Statistik hinzu. Der Kreis prüft stichprobenartig, ob sich solche Hinweise auf eine Mutation finden lassen. In Lünen ist diese Art der Mutation bislang 374 mal erkannt worden. Die südafrikanische Variante wurde dagegen in Lünen noch kein einziges mal festgestellt.

Aktuell gibt es in Lünen 515 aktive Fälle, das sind 18 mehr als bei der letzten Meldung am Freitag - und mit Abstand die meisten im Kreis Unna. Aktuell hat Lünen laut unseren Berechnungen mit den Kreiszahlen eine lokale Inzidenz von 220,04. Der Kreis Unna kommt laut RKI am Montag ebenfalls auf eine Inzidenz von 245,13.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt