Corona zum Trotz: Weniger Arbeitslose im Oktober in Lünen

Agentur für Arbeit

Die Herbstbelebung auf dem Arbeitsmarkt ist stärker als der Corona-Effekt: Sowohl in Lünen als auch im gesamten Kreis Unna ist die Arbeitslosigkeit im Oktober gesunken.

Lünen

, 29.10.2020, 12:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Arbeitsmarkt in Lünen hat sich im Oktober erholt, ist jedoch weit von den Vorjahreswerten entfernt.

Der Arbeitsmarkt in Lünen hat sich im Oktober erholt, ist jedoch weit von den Vorjahreswerten entfernt. © picture alliance/dpa

Wie die zuständige Agentur für Arbeit in Hamm am Donnerstag (29. Oktober) mitteilte, waren in Lünen im Oktober 2020 insgesamt 4747 Menschen arbeitslos. Das sind 169 weniger als im September 2020 und entspricht einer Arbeitslosenquote von 10,3 Prozent (September 2020: 10,6 Prozent). Im Oktober 2019 waren allerdings „nur“ 4152 Menschen in Lünen ohne Job, was damals einer Arbeitslosenquote von 9,1 Prozent entsprach.

Kreisweit ging die Zahl der Arbeitslosen ebenfalls zurück: Im Vergleich zum Vormonat sank sie um 558 auf 16.473 Menschen. Im Vergleich zu Oktober 2019 stieg die Arbeitslosigkeit allerdings auch hier um 2749 (plus 20 Prozent) an. Die Arbeitslosenquote reduzierte sich um 0,3 Punkte auf 7,7 Prozent. Vor einem Jahr betrug sie 6,5 Prozent.

„Auch im Oktober hat sich der Arbeitsmarkt im Kreis Unna saisontypisch positiv gezeigt und einen weiteren deutlichen Abbau an Arbeitslosen verzeichnen können. Damit sind heute 1070 Menschen weniger arbeitslos als noch vor zwei Monaten und fast 560 weniger als vor vier Wochen“, resümiert Agenturgeschäftsführer Thomas Keyen und ergänzt: „Der Corona-Effekt baut sich zwar nicht so schnell wieder ab wie er sich aufgebaut hat, dafür wesentlich eher und stärker als erwartet.“ So sei die aktuelle Quote bereits unter die Marke aus Juli gesunken.

Lesen Sie jetzt