Covid-19-Fälle

Corona: Kreis meldet 85 neue Infektionen und eine Tote in Lünen

Während die Infektionszahlen am Wochenende weiter stiegen, hat der Kreis Unna sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus bekannt gegeben - darunter eine Frau aus Lünen.
Vier Todesfälle wurden am Donnerstag für Lünen gemeldet. © picture alliance/dpa

Bereits am 1. November, so die Kreispressestelle am Montag (23. November), ist eine 54-jährige Frau aus Lünen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Weitere Todesfälle gab es in Holzwickede, Schwerte und Bergkamen. Damit sind seit Beginn der Pandemie 79 Menschen im Kreis Unna an den Folgen einer Covid-19-Infektion gestorben, darunter 16 aus Lünen.

Die Zahl der Infektionen steigt weiter an. Für Lünen meldete das Kreisgesundheitsamt am Wochenende 85 neue Fälle, die Zahl der positiven Tests steigt damit seit März in der Lippestadt auf 1941. Kreisweit sind 301 neue Infektionen hinzugekommen, hier liegt die Gesamtzahl seit März bei 5711.

Inzidenzwert über 200

Gute Nachrichten gibt es bei den Gesundeten: 205 Menschen haben seit dem Wochenende die Infektion überstanden, 70 davon aus Lünen. Insgesamt haben sich seit März 1331 Lünerinnen und Lüner wieder gesund gemeldet, kreisweit sind es 3922 Menschen.

Damit sind aktuell im Kreis 1710 Menschen infiziert, 594 davon aus Lünen. Der 7-Tages Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner liegt nach Berechnungen des Kreises Unna damit bei 209,4.

Die Zahl der stationär behandelten Covid-19-Patienten im Kreis steigt derweil weiter. Am Montag (23. November) lag sie bei 124 Menschen, sechs mehr als vor dem Wochenende.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.